29. Juli 2019


Leben im Ausland - Der Finanzwesir rockt, Folge 75

Wir leben in freizügigen Zeiten. Für 5 Euro mit RyanAir nach Paris? Kein Problem. Und dann? Wie kriegt man in der Stadt der Liebe ein Bein auf den Boden? Oder besser gesagt ein Dach über dem Kopf? Wie verdient man Geld? Wie sieht es mit Steuern und Sozialabgaben aus?
Das und vieles mehr haben wir Thomas von Finanzfluss und Tim Schäfer gefragt.
Tim lebt in New Yorrk, der härtesten Stadt der Welt, über die Frank Sinatra sang:

"If I can make it there. I’ll make it anywhere."

Wie kommt man durch in dieser Stadt, die niemals schläft?

Herausgekommen ist ein Detail-Podcast. Vielleicht nicht super-inspirierend (das Abarbeiten einer Micromanagement-Liste ist nie inspirierend) , aber voll prakischer Tipps und Kniffe.

Hier ein Auszug unserer Frageliste:

  • Wie ist die Geld-Mentalität Deines Landes?
  • Was verdiene ich? Wie sind die Bruttolöhne, was geht davon an Steuern & Sozialabgaben weg und was bekomme ich für den Rest?
  • Wie komme ich zu Geld: Selbst feilschen oder gibt es Gewerkschaften, Mindestlohn und Tarifverträge?
  • Welche formalen Voraussetzungen muss ich mitbringen, um überhaupt als Arbeitskraft zugelassen zu werden? Visa, Hochschulabschlüsse, gewisses finanzielles Polster?
  • Was kostet das Leben im Vergleich zu Deutschland?
  • Wo bin ich steuerpflichtig? Speziell Tim: Wie geht man mit dem tendentiell übergriffigen Internal Revenue Service um?
  • Soziale Absicherung: Krankenkasse, Arbeitslosenversicherung, BU, Pflegeversicherung. Was ist Pflicht, was kann freiwillig abgeschlossen werden?

Frage nach der Infrastruktur

  • Ganz praktisch: Wie laufen die Geldgeschäfte in Deinem Land ab? Wie kommt das Geld von A nach B? Girokonto? Schecks? Per Karte oder Cash?
  • Welche Werkzeuge brauche ich, um operativ am Start zu sein? Welches Konto, welche Karten….

Wie war es wirklich?

Versetzen wir uns in Deine Rookie-Monate (erstes halbes Jahr nach Ankunft) zurück:

  • Die Frage nach dem Schwarzen Schwan: Welches gravierende Problem hat Dich überrascht? Wo bist Du ins offne Messer gelaufen?
  • Die umgekehrte Frage: Welcher Elefant hat sich dann als Mücke erwiesen? Es gibt ja oft diese Punkte, vor denen Dich jeder wart und jeder kennt eine Horrorstory von jemanden, der jemanden kennt… Und wenn man dann das Problem konkret angeht ist es erstaunlich einfach und mit 2 Stempeln zu je 30 Minuten Wartezeit erledigt.

Jetzt anhören

Wenn Ihnen unser Podcast gefällt, würden wir uns über eine Bewertung oder einen Kommentar auf iTunes freuen. Auch diese Staffel besteht aus sechs Folgen alle zwei Wochen.

Links zum Thema

Unsere Gäste

Thomas Kehl

Finanzfluss, der Youtube-Kanal von Thomas.
Thomas’ Medienempfehlung: Google! Jeder Fall ist individuell, Bücher und Ratgeber können nur einen Teil abdecken. Mit Geduld lassen sich die meisten Infos aber im Internet recherchieren.

Tim Schäfer

Tim Schäfer Media: Tims Blog
Tim schließt sich Thomas an: Suchet im Internet und ihr werdet finden!

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Podcast, Finanzrocker, Finanzwesir



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Podcast: Finanzielle Bildung ist teuer – Der Finanzwesir rockt, Folge 45
  2. Podcast: Sparen aber richtig ‒ Der Finanzwesir rockt, Folge 3
  3. Podcast: Heiraten – Der Finanzwesir rockt, Folge 38
  4. Wenn Geld keine Rolle mehr spielt - Der Finanzwesir rockt, Folge 76

Kommentare

Peter Meinl sagt am 29. Juli 2019

Hier ein paar weiterführende Links zu Thema die ich hilfreich fand:


Peter sagt am 29. Juli 2019

Super Folge. Vielen Dank! Die Audioqualität war allerdings unterirdisch.


Finanzwesir sagt am 31. Juli 2019

Hallo Peter,
ja, Tim hatte Probleme mit seinem Equipment ;-)
Wir sind froh, dass wir das überhaupt so hinbekommen haben.

Gruß Albert


Genossenschaftler sagt am 13. August 2019

Hallo zusammen,
also ich fand die Folge echt zwiespältig, aber insgesamt nervig. Zwiespältig, weil die beiden Interviewpartner qualitativ echt auseinander gingen:

  • Thomas, grundlegend informiert+bemüht.
  • Tim, entweder zu einigen Themen schlicht keine Ahnung oder kein Interesse Wissen zu teilen+"lustlos"

Nervig, weil 2-3 Mal zu einer konkreten Frage von Tim Schäfer einfach nur Geschwurbel raus kam (...da gibt es einen Trick mit der Krankenversicherung als Student...). Es wirkte echt nicht stimmig (Qualitätssicherung?)


Christian sagt am 13. August 2019

Hallo zusammen,

ich bin schon seit bestimmt 2 Jahren sehr passiver Teilnehmer hier; Wobei ich mehr die Freitags-Newsletter lese als tatsächlich den Podcast zu hören. Diese Folge hab ich mir mal wieder angehört. Und mehrmals gehadert, ob ich das tatsächlich durchziehen soll...
Ich hab's aber letztlich getan, leider. Ich muss hier mal ganz ehrlich sagen: Das war schlecht.

Tonqualität war nicht super, das stört mich aber nicht weiter; Hey, es war eine "Welt-Schalte", da passiert sowas. Aber was an Inhalten/Informationen aus den USA rüber kam; Sorry der Mehrwert war gleich Null.
Ein Interview-Gast der selbst keine wirkliche Ahnung zu haben scheint und auf Eure gut überlegten Fragen eigentlich jedes mal das selbe antwortet ohne irgendwas zu sagen? Ne, sorry, das war's nicht.

Die Beiträge aus Paris waren dagegen ok.

Und nein, deswegen kündige ich nicht mein "Abo", ich bleib weiterhin treuer Leser.
Bin nur der Meinung, dass ihr ehrliches Feedback verdient habt und das auch verkraften könnt. Nichtsdestotrotz im Großen und Ganzen: Weiter so!


Finanzwesir sagt am 14. August 2019

Hallo Genossenschaftler und Christian,

"Bin nur der Meinung, dass ihr ehrliches Feedback verdient habt und das auch verkraften könnt."

Das tun wir ;-) Deshalb schalten ich solche Kommentare ja auch frei.

Gruß Finanzwesir


Bestseller reloaded: Der neue Finanzwesir ist da! Ab sofort im Handel erhältlich.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel