27. September 2017


Die Treffen der Autonome Zelle Dresden

Marco berichtet

Es hat etwas länger gedauert, bis sich die erste autonome Zelle im Osten der Republik, außerhalb Berlins, getroffen hat. Aber am 14.09 um 19 Uhr war es soweit!

Insgesamt kamen sieben Leute. Die Alterspanne reicht von 24 bis 38 Jahren, leider waren nur Männer anwesend. Bereits zu Beginn tauschten wir uns über verschiedene Bücher und vor allem den Blog vom Finanzwesir aus und wie wir auf diesen gestoßen sind.

Nachdem alle bestellt und gegessen hatten, wollten wir auch eine offizielle Vorstellungsrunde machen. Dabei erklärte jeder, was er macht, wie er sein Geld anlegt, bei welchem Broker er ist und vor allem welche Probleme aktuell vorliegen.
Dadurch haben wir alle einen sehr breiten Einblick in die Motive bekommen. Auffällig dabei: Fast alle nutzen eine einfache ETF-Strategie mit einem MSCI World und MSCI Emerging Markets. Natürlich kamen auch private Themen nicht zu kurz, sodass auch Themen wie Kindererziehung und Jobs in Dresden diskutiert wurden.
Um 22 Uhr neigte sich das Treffen seinem Ende zu, weil die erste Person am nächsten Tag um 5.30 Uhr raus musste.
Allen Teilnehmern hat das Treffen sehr viel Spaß gemacht, und wir haben uns gleich für ein weiteres Treffen verabredet: Am 09.11.2017 um 19 Uhr wird das zweite Treffen wieder im Ballhaus Watzke stattfinden. Wir freuen uns, beim nächsten Treffen noch mehr neue Selbstanleger kennenzulernen!

Das zweite Treffen

Am 9. November war es wieder soweit, die autonome Zelle Dresden fand sich pünktlich um 19 Uhr im Ballhaus Watzke erneut zusammen, um sich rund um das Thema Finanzen auszutauschen.
Das Interesse am Treffen war größer als beim letzten Mal und so nahmen insgesamt 10 Nachwuchs Investoren teil. Auch der Anteil der weiblichen Investoren konnte auf 2 Teilnehmerinnen gesteigert werden, was mit Wohlwollen zur Kenntnis genommen wurde.

Da ein größerer Teil der Gruppe zum ersten Mal dabei war, starteten wir bei einem Bierchen in eine Vorstellungsrunde: Wer sind wir? Wie sind wir zum Thema Finanzen gekommen? In welchen Bereichen haben wir Erfahrungen und sind wir aktuell investiert? Die letzte Frage wurde von allen eindeutig mit Ja beantwortet, da fast alle Teilnehmer den Lehren des Finanzwesirs folgen und eine auf ETFs basierende Buy and Hold Strategie als Grundlage ihrer Finanzplanung verfolgen. Aber auch Alternativen, vor allem aktive Modelle wurden diskutiert.

Aufgrund der Größe der Gruppe war eine längere Diskussion über den langen Tisch hinweg nicht möglich und so bildeten sich kleinere Grüppchen die sich schnell in interessante Gespräche vertieften. Ein Thema welches überall zumindest kurz andiskutiert wurde, war die anstehende Investmentsteuerreform. Hier zeigte sich, dass noch viele Fragen offen sind und die meisten sich einfach überraschen lassen werden, was sich ändern wird.
Weiterhin tauschten wir uns über gelesen Finanzliteratur aus. Ein Teilnehmer hatte eine kleine Auswahl seiner bevorzugten Bücher dabei, welche auf großes Interesse in der Gruppe stieß.
Auch diskutierten wir verschiedenen Investmentstrategien, Dividendenaktien, Anleihen und Riester Verträge. Ein Teilnehmer arbeitet sogar an einer Software-basierten-Vorhersage Strategie, welche allerdings momentan noch auf einem Demo-Account erprobt wird.

Natürlich wurde auch die Thematik der Finanziellen Freiheit angesprochen und auch hier hatte jede(r) etwas dazu beizutragen. Was bleibt war die Frage, was man mit der gewonnenen Freizeit nun anfangen würde und so gingen die Ideen weit auseinander: Vom Rosen züchten bis hin zu ehrenamtlicher Forschung und Lehre.

Doch auch Themen außerhalb der Finanzwelt wurden besprochen, z.B. Beiträge zum Umweltschutz oder inwiefern sich das Konsumverhalten durch Online Shopping verändert hat.

Nach 22 Uhr verabschiedeten sich dann die ersten Teilnehmer, da einige auch noch eine längere Heimfahrt vor sich hatten.

Das Treffen hatte allen Teilnehmern wieder sehr viel Spaß gemacht und neue Ideen und Einblicke rund um das Thema Finanzen gebracht.
Ein genauer Termin für das nächste Treffen steht noch nicht fest. Es besteht jedoch die Idee, sich das nächste Mal am 20. Januar 2018 zum Börsentag in Dresden zu verabreden. Genauere Infos werden hierzu in bereits gewohnter Weise wieder per Einladung folgen.

Bis zum nächsten Mal.

Das dritte Treffen

Anbei eine kurze Zusammenfassung über das Treffen der Finanzwesir-Zelle Dresden am 08.03.2018:

Nachdem die ersten Biere bestellt waren und die Vorstellungsrunde durchgeführt wurde, starteten wir direkt in anregende, intensive Gespräche.
Zunächst unterhielten wir uns über die Möglichkeiten des Investierens in die Assetklasse Immobilien in Form von REITS. Dabei wurde folgender Beitrag empfohlen: http://finanzglueck.de/reits/
Die Quintessenz ist, dass es noch keine wirklich guten (insbesondere wirklich breit diversifizierten) ETFs auf Indizes gibt.

Weiterhin haben wir sehr viel zum Thema künstliche Intelligenz und Superintelligenz besprochen, insbesondre die folgenden zwei Essays sind dazu relevant:

Kleiner Tipp, man sollte sich etwas Zeit nehmen zum lesen und verstehen :-)

Selbstverständlich sind wir auch nicht an dem Thema Bitcoin vorbeigekommen, der nachfolgende Link ist diesbezüglich wirklich erwähnenswert: https://www.youtube.com/watch?v=Lx9zgZCMqXE

Dann hatten wir noch das Thema Haushaltsbuch, wo wir nicht wirklich auf einen Nenner gekommen sind. Zu zeitintensiv, zuviel Frickelei, zu abtörnend. In diesem Zuge fiel aber auch der Hinweis auf das neue Buch von Tony Robbins.

Weiterhin haben wir die Thematik vegane Ernährung aufgegriffen, da ein Teilnehmer hierzu besondere Erfahrungen beitragen konnte. Im Gegensatz zu "normalen" Lebensmitteln war es gemäß eigener Aussage möglich, die Ausgaben für Lebensmittel deutlich zu senken.
Und neben der Einsparung fühlt man sich insgesamt besser, also durchaus etwas, was für jedermann empfehlenswert ist.
So, das solls erstmal gewesen sein.

Mitmachen

Marco freut sich über neue Mitstreiter.
Nächstes Treffen der Zelle Dresden: Treffen in Planung. Einfach anmelden, dann gibt's mehr Info.

Ich will beim nächsten Treffen dabei sein

Datenschutz

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Autonome Zelle, Dresden



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Die Zelle Mainz trifft sich zum ersten Mal
  2. Erstes Treffen Autonome Zelle Altenburg/Thüringen
  3. Die Zelle Stuttgart trifft sich regelmäßig
  4. Die Treffen der Autonomen Zelle Wien

Kommentare

Tommy sagt am 27. September 2017

Hallo Marco,

ich hatte mich bereits vor langer Zeit für ein mögliches Treffen in Dresden angemeldet aber leider nie eine Rückmeldung bekommen.

Schade, ich wäre gerne dabei gewesen! :-(

Viele Grüße
Tommy


Matthias sagt am 27. September 2017

War ein schöner Abend gewesen, vielen Dank nochmal an Marco für das organisieren.
Neuankömmlinge sind Herzlich willkommen...traut euch!


Marco sagt am 19. November 2017

@ Tommy
Gerade nachgesehen, du stehst bei mir im Verteiler drin und solltest auch schon 2mal Post von mir bekommen haben. Schau doch bitte mal in deinem Spam-Ordner nach, vielleicht ist die Mail auch einfach untergegangen.
VG

@ Matthias
Fand ich auch! Bis zum nächsten Mal. VG


Das Buch zum Blog: 440 Seiten voller Informationen. Jetzt im Handel erhältlich.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel