28. September 2017


Die Treffen der autonomen Zelle Ulm

Bericht von Sonja, der Zellenmasterin

Es war ein ziemlich cooles und interessantes Treffen. Wir waren 13 Teilnehmer. Und ich weiß ziemlich sicher, dass ich in meinem Leben diese Menschen sonst nie treffen würde, und deshalb an dieser Stelle nochmals meinen Dank an Albert!

Wir sind alsdann sofort eingestiegen. Der Konsens war ETF. Keiner folgt Gerd Kommer strictly, aber ETFs sollen es sein. Fast alle sind auch aktive Anleger – also Aktien –, viele machen das schon sehr lange und haben mehr Erfahrung als ich.

Wir sind übereingekommen, dass in der 1. Septemberwoche das zweite Abendtreffen stattfinden wird. Aber in einer anderen Location, weil die Teilnehmer mit der QMUH nicht zufrieden waren.
Thema des nächsten Treffens: Steuer und Aktien

Ich werde noch einen Sonntagmorgentermin, von 10–12 Uhr anbieten. Wann, weiß ich noch nicht. So können die Leser, die nicht kommen konnten, vielleicht noch dazukommen.
Alle Teilnehmer erhalten eine Zusammenfassung der Ergebnisse dieses ersten Treffens.
Ansonsten sind mir 2 Sätze von Teilnehmern im Gedächtnis geblieben:

  • Einer sagte: Diese Sache muss wachsen – dem stimme ich zu.
  • Ein anderer: Wir werden ja wohl nicht das Rad nochmals erfinden – dem stimme ich auch zu: Das ist auch nicht der Grund für unsere Treffen. Dank des offenen Austauschs – diesem offenen Brainstorming – werden wir alle voneinander profitieren. Das Thema Finanzen ist so riesig, dass man es "alleine" fast nicht bewältigen kann.

Das zweite Treffen

Das Treffen am 5.9. im Barfüsser war leider sehr wenig besucht und die Absagen kamen hauptsächlich während des Treffens an.
Wir waren 6 Teilnehmer und dafür liefen die Gespräche besser und detaillierter als beim ersten Mal.
Wir kamen alle überein, dass die Treffen alle 2 Monate stattfinden sollten, aber bei 2 Stichproben nach dem Treffen war das Feedback über die Häufigkeit nicht mehr so, wie an dem Treffen selbst.
Deshalb wird das nächste Treffen erst im nächsten Jahr stattfinden, weil ich überzeugt bin, dass wir die Sache als das sehen müssen, was sie ist: eine sehr exklusive Sache, bei der wir alle profitieren, aber nur, wenn auch alle kommen.
Die Einladungen werden das nächste Mal mit einem verbindlichen Feedback wegen der Tischreservierung vonstattengehen.
Ich bedanke mich bei allen, die dabei waren, und freue mich jetzt schon auf unser nächstes Treffen.

Mitmachen

Rene freut sich über neue Mitstreiter.
Nächstes Treffen der Zelle Ulm: Treffen in Planung. Einfach anmelden, dann gibt's mehr Info.

Ich will beim nächsten Treffen dabei sein

Datenschutz

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Autonome Zelle, Ulm



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Erstes Treffen der Zelle Lübeck
  2. Die Lesertreffen in Mannheim
  3. Erstes Treffen der Zelle Bonn
  4. Die Treffen der Autonomen Zelle Hannover

Kommentare

FIRELance sagt am 05. Juli 2017

Vielen Dank für die Organisation. Hätte nicht gedacht, dass wir in Ulm gleich so viele Leute zusammen bekommen.

Interessante Themen für die nächsten Male wären sicherlich:

  • Besteuerung ETFs ab 2018
  • Erfahrungsbericht P2P Kredite
  • Vorstellung der Analgestrategien und Diskussion

Das Buch zum Blog: 440 Seiten voller Informationen. Jetzt im Handel erhältlich.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel