27. Januar 2020


Risikoklassen - Der Finanzwesir rockt, Folge 83

Normalerweise gibt es entweder eine Folge "Finanzwesir classic" (Daniel und ich plaudern) oder eine Folge "Finanzwesir Duell" (zwei Gäste, zwei Meinungen, ein Thema). Für die erste Folge des Jahres 220 haben wir beide Formate kombiniert.
Daniel und ich streiten. Unser Thema: Risikoklassen.

Risikoklassen

Die Bafin hat das "Gnothi seauton" des Apollotempels von Delphi abgekratzt und wirft es jedem angehenden Investor zwischen die Beine. "Erkenne Dich selbst". Bist Du sicherheitsorientiert oder konservativ sicherheitsorientiert? Oder bist Du konservativ und wachstumsorientiert, vielleicht sogar wachstumsorientiert / spekulativ?
Meine Vermutung: Geldanlegen ist immer noch Männersache. Wenn ich mit Frau Müller (51), die Bafin-Bögen durchgehe, dann kreuze ich konservativ sicherheitsorientiert an. Wenn mir die heiße Eva Melody (28) gegenüber sitzt, lass ich den spekulativ-wachstumsorientierten Porschefahrer heraushängen.

Die Einschätzung ist subjektiv und situationsabhängig. Kein Wunder, nirgendwo wird festgelegt, was denn die Risikoklasse 1 (Sicherheit) von der Risikoklasse 2 (sicherheitsorientiert) unterscheidet? Das sind alles so Laberkategorien, deren einziger Zweck darin besteht der Bank den Arsch zu retten.
Risikoklassen sind die Silberkugeln, die die Bank gegen die Bafin einsetzt. Hat der Kunde das Risikoklassen-Papierchen unterschrieben, gibt die Rechtsabteilung Ruh’.

Sie sehen schon, ich halte nicht viel von fünf oder gar sieben Risikoklassen.
Was ich in den letzten Jahren gelernt habe: Die menschliche Psyche funktioniert nach dem Motto: Besser einen Euro nicht verloren als zwei verdient. Um das abzubilden brauche ich keine sieben Salamischeiben. Da reichen zwei Blöcke:

  • Risikoklasse eins: Stabilitätsanker, wenn ich hier Geld verliere habe ich andere Probleme, als dem Geld nachzutrauern
  • Risikoklasse zwei: Hier kann ich Geld verlieren. Aber auch Rendite machen.

Fertig! Nein! sagt Daniel. Zumindest fünf Risikoklassen sind schon hilfreich.
Unser Kompromiss: Ja, man braucht mehr als zwei Risikoklassen, aber nur um das Bafin-Spiel zu spielen. Man schaut nach:

  1. Was will ich kaufen?
  2. Ok, einen Schwellenland-Fonds.
  3. In welche Risikoklasse ist der offiziell einsortiert?
  4. In Risikoklasse 5, konservativ wachstumsorientiert
  5. Ok, dann kreuz’ ich das im Fragebogen an.

Jetzt anhören

Wenn Ihnen unser Podcast gefällt, würden wir uns über eine Bewertung oder einen Kommentar auf iTunes freuen. Auch diese Staffel besteht aus sechs Folgen alle zwei Wochen.

Links zum Podcast

Medienempfehlung Finanzwesir

High Returns from Low Risk: Der Weg zum eigenen stabilen Aktien-Portfolio von von Pim van Vliet und Jan de Koning*
High Returns from Low Risk: Der Weg zum eigenen stabilen Aktien-Portfolio

Präsentiert wird diese Folge vom Podcast "Safety First"

Präsentiert wird Ihnen diese Folge vom Podcast "Safety First – Cybersecurity and more", den der TÜV Süd Ende September 2019 erfolgreich gelauncht hat. In dem Podcast geht es um ein Thema, das zunehmend wichtiger wird: die Chancen und Risiken der Digitalisierung. Vom Staubsauger über den Fernseher bis hin zum Auto werden Milliarden Geräte über das Internet der Dinge miteinander verbunden und erleichtern das Leben der Anwender auf allen Ebenen.

Das bringt natürlich auch Risiken mit sich, denn die weltweiten Cyberangriffe häufen sich Jahr für Jahr. Wie gehen Unternehmen damit um? Welche Sicherheitsmaßnahmen werden ergriffen, um sich zu schützen? Und wie kann ich die Chancen und Risiken privat und beruflich realistisch einschätzen? Genau diese Fragen beantwortet der hochwertig produzierte Podcast mit Experten aus der Praxis und vom TÜV Süd.

Dieses Thema geht uns alle etwas an und deswegen empfehle ich Ihnen mal in TÜV-Süd-Podcast "Safety First – Cybersecurity and more" reinzuhören. Es lohnt sich. Den Podcast gibt es bei iTunes, Spotify, Google und weiteren Plattformen zu hören.

Hier finden Sie den Podcast.


*Affiliate-Link: Das Buch wird für Sie nicht teurer, aber wir erhalten eine kleine Provision.

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Podcast, Finanzrocker, Finanzwesir



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Podcast: ETF-Sparpläne – Der Finanzwesir rockt, Folge 43
  2. Immobilien - Der Finanzwesir rockt, Folge 81
  3. Podcast: Die fünf Ebenen der Geldanlage ‒ Der Finanzwesir rockt, Folge 10
  4. Podcast: P2P-Kredite - Der Finanzwesir rockt, Folge 21

Kommentare

Joerg sagt am 27. Januar 2020

Sehr schön, Danke.

Die Intro-Musik gefällt mir noch besser als die alte!

LG
Joerg


Anleger sagt am 28. Januar 2020

Viele Tagesgeld und Festgeldanlagen in den skandinavischen Ländern werden in Euro angeboten, d.h. das Währungsrisiko wird von der Bank übernommen (sofern sie das Geld eh nicht für Geschäfte im Euro-Raum verwenden). Unter dieser Voraussetzung kann diese Anlage dieselbe Risikoklasse wie Anlagen bei deutschen Banken betrachtet werden. Wie sinnvoll es ist dies zu machen (ein paar Euro mehr Zinsen, geographische Diversifizierung?, Steuerbehandlung) steht dann noch auf einem anderen Blatt.


Das Finanzwesir-Seminar - für alle ETF-Selbstentscheider.

Die Seminarreihe: Passiv investieren mit ETFs. Werden Sie zum souveränen Selbstentscheider.

FinCamp 2020 - Und meine Finanzen sind geregelt Investieren Sie wie ein Profi in Aktien, ETFs und Immobilien. So unkompliziert kann Altersvorsorge sein!


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel