09. März 2018


Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 10 / 2018)

In eigener Sache

Der Finanzwesir im Interview "Ich bin eine Mischung aus Robin Hood, Punisher und Finanz-Nerd".

Diese Artikel sind mir in dieser Woche in der deutschsprachigen Finanzblogosphäre aufgefallen.

Mit 40 mach ich Schluß.

Das Kryptotagebuch - Teil 3.

Sooo geht globalisierter Handel: Waldbrand in Kanada + Produktionsprobleme in Brasilien = Klopapierkrise in Taiwan.

Die große P2P-Tour durchs Baltikum. Lars berichtet von den Originalschauplätzen.

Haus verkauft - Ehe gerettet.

Ziemlich dünn, diese Woche. Ging aber nicht anders. Alle anderen 385 Artikel waren Monatsrückblicke.

  1. Meine Dividenden im Februar.
  2. Meine Zinsen im Februar.
  3. Meine P2P-Kredite im Februar.
  4. Meine Optionen im Februar.
  5. Irgendeine andere Assetklasse mit Februar & schicken Tortendiagrammen.
  6. Meine Kursverluste im Februar.
  7. Wegen der Kursschwankungen im Februar verfolge ich nun eine neue Strategie.
  8. Aber Buy&Hold mach ich schon! Bin da ganz relaxt, würde aber trotzdem gerne noch mal die Kursverluste im Februar thematisieren.

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Blogblick, Was schreiben die anderen



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW36 / 2014)
  2. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 43 / 2016)
  3. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW35 / 2014)
  4. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 7 / 2017)

Kommentare

Finanziell Frei mit 30 - Dominik sagt am 09. März 2018

Hallo Albert,

ich fand das diesen Monat auch ziemlich krass, mit den vielen Berichten zur der kleinen Marktkorrektur und den eigenen Einnahmen. Mit meinem ETF-Depot und langfristigen Investitionsansatz schaue ich nur alle paar Monate ins Depot und hätte die Krise fast gar nicht mitgekriegt. Nachrichten schaue ich nicht und erst wenige Tage später bin ich durch einen Bekannten darüber informiert worden.

Für mich trotzdem kein Grund in mein Depot zu schauen und etwas zu ändern.

Schöne Grüße
Dominik


Sebastian sagt am 09. März 2018

Hi Dominik,

genauso geht es mir auch.
Wäre ich nicht in den FB-Gruppen "Aktien mit Kopf" & Dividendenstrategie aktiv, hätte ich den Rückgang gar nicht mitbekommen.

Viele Grüße und ein schönes WE
Sebastian


Hanseat sagt am 09. März 2018

Hallo Finanzwesir,

ich vermute der erste Link zu deinem Interview scheint falsch gesetzt zu sein. Der verweist auf den Gastartikel bei Companisto, den du bereits letzte Woche verlinkt hattest.
Dass du diese Woche nur wenige Artikel aufgenommen hast, schätze ich sehr. Wenn die Blogger-Szene nicht mehr her gibt, ist das so. Da finde ich deinen Fokus auf Qualität statt Quantität richtig.


Venyo sagt am 09. März 2018

Nichts gegen Eigenwerbung, aber der Companisto-Blogeintrag wurde schon im letzten Wochenüberblick aufgeführt ;)


Finanzwesir sagt am 09. März 2018

Hallo Venyo & Hanseat,

  • letzte Woche: Ich zum Thema "ETF-Depot" => Sachthemen
  • diese Woche: Ich über mich => Celebrity-Topic

ABER!! Nur, wenn der Link auch stimmt ;-) Das tut er jetzt.

Gruß
Finanzwesir


Smartinvestor sagt am 09. März 2018

Hallo Albert,

deine Selbstbeschreibung einer "Mischung aus Robin Hood, Punisher und Finanz-Nerd" find ich echt cool. Das passt absolut auch auf mich.
Mein Lehrgeld hielt sich in Grenzen. Es war vermutlich genau richtig bemessen, um voll motiviert aufzuwachen und es denen allen zu zeigen, was in einem Ing. steckt.
Es hat vor allem die finanziellen Sinne geschärft, sodass ich mich nach und nach an die ganz scharfen Dinge (Hedgefonds, Futures...) wagen konnte und mit dem nötigen Wissen und Cashpolster nun damit spielen kann. Durch dich angesteckt regt sich jetzt auch noch der Robin Hood. Bald mehr dazu... ;-)

Antifragile Grüße und schönes WE
Smartinvestor


Meine Finanzielle Freiheit sagt am 11. März 2018

Lieber Finanzwesir,

Du sprichst mir aus der Seele, ich bin schon ziemlich gelangweilt/genervt von den vielen Monatsrückblicken und Performance Berichten. So gut ich verstehen kann, dass dies zur Selbstdisziplinierung hilfreich ist, so sehr sollte sich doch jeder Autor fragen, wie relevant die Information für den Empfänger ist.

Also, liebe Monatsrückblicker, falls ihr an Feedback interessiert seid: Monatsrückblicke sind zumindest für mich wenig interessant und werden ungelesen gelöscht/weggedrückt.

Viele Grüße
MFF


Michael sagt am 13. März 2018

"Ziemlich dünn, diese Woche."

Macht doch nix, trotzdem Danke fürs zusammenstellen.

https://www.msci.com/www/blog-posts/the-coming-wave-of-fund/0878778886
Was kommt da noch alles auf uns zu?


Das Buch zum Blog: 440 Seiten voller Informationen. Jetzt im Handel erhältlich.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel