16. Januar 2015


Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW3 / 2015)

Diese Artikel sind mir diese Woche in der deutschsprachigen Finanzblogosphäre aufgefallen:

Das Tagesgeschäft

Der Goldene Adler stellt die Performance-Details seines ETF-Portfolios für das Jahr 2014 vor.

Der Privatanleger befragt seine Glaskugel: "Wie weit sinkt der Tagesgeldzins noch?."

Wer gerne in Einzelaktien investiert: Diese US-Restaurantketten liefern fette Dividenden ab.

Noch einmal Dividenden: Diese Dividenden konnte der Finanzielle-Freiheit-Dividende-Blogger im Dezember 2014 vereinnahmen.

Back to the basics: Rico von "Erfolgreich sparen" erklärt, wie man Aktien kauft.

Warum die Proll- Promi-Millionäre Geissen mieten und nicht kaufen.

Lebensversicherungen sind pure Geldverschwendung findet "Intelligent investieren".

Das Kontrastprogramm: "So sparen die US-Amerikaner für die Rente."

Tim Schäfer: Die große Lebensbeichte – warum ich wurde, was ich bin.

Für die Eltern unter meinen Lesern: Lest das.

Finanzen sind Männersache! Wo steht‘s geschrieben? Bei Zendepot.

Das Finanzgeschäft in der Zukunft

P2P ist keine passive Geldanlage, sondern ein Geschäft, das aktiv betrieben werden muss (siehe meinen Artikel "Sind Privatkredite eine kluge Geldanlage?").
Chris von Geldexperimente bestätigt das in seinem neuen Artikel "Bondoras neues Ratingsystem".

Raffiniert: Google nutzt die P2P-Plattform Lending Club, um seinen Geschäftspartnern günstige Kredite zu verschaffen.

Endlich mal ein vernünftiger Artikel über Bitcoin ohne Weltverbesserungsanspruch oder technische Details.

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Blogblick, Was schreiben die anderen



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW1 / 2015)
  2. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 29 / 2016)
  3. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 39 / 2016)
  4. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 49/ 2018)

Kommentare

geldexperimente sagt am 16. Januar 2015

hallo, bezüglich p2p hast du im Prinzip recht, allerdings muss man mehr aufgrund der häufigen Änderungen aktiv sein um up to date zu bleiben. Die Änderungen bei bondora an sich zielen darauf ab, möglichst passiv einem automatischen sogenannten "portfolio manager" die Veranlagung anhand der gewünschten Rendite durchführen zu lassen.

danke für die Erwähnung, christian

Auf dem Blog von geldexperimente gibt es hierzu diesen Artikel: geldexperimente


Finanzwesir sagt am 16. Januar 2015

Hallo Christian,
ich weiß, aber bis die Algorithmen soweit ausgereift sind und P2P in ruhigeres Fahrwasser kommt, muss man als Anleger diese Geldanlage ständig im Blick haben.
Wenn sich das in ein bis zwei Jahren zurechtgerüttelt hat, werden die Ausschläge geringer werden und man kann als Anleger mehr und mehr auf Autopilot schalten.

Gruß
Finanzwesir


Das Buch zum Blog: 440 Seiten voller Informationen. Jetzt im Handel erhältlich.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel