28. August 2015


Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW35 / 2015)

Wer will den Finanzwesir persönlich kennenlernen?

Die Comdirect sponsort den diesjährigen Finanzblog Award. Viel spannender: Gleichzeitig findet das Finanz-Barcamp statt. Ich überlege, ob ich dort eine Session anbieten soll.

Definition Barcamp:

"Ein Finanz-Barcamp ist eine offene Tagung zu Finanz-Themen mit offenen Workshops, deren Inhalte und Ablauf von den Teilnehmern zu Beginn der Tagung selbst entwickelt und im weiteren Verlauf gestaltet werden."
Quelle: Wikipedia

Deshalb zwei Fragen:

  1. Würde denn jemand nach Offenbach (Einflugschneise des Frankfurter Flughafens) kommen und mit mir diskutieren wollen?
  2. Wenn ja, worüber? Wer nicht kommen kann oder mag: Ich möchte trotzdem wissen, was Sie bewegt.

Hier geht‘s zur Umfrage

Wer will den Finanzwesir mal hören?

Finanzrocker Daniel hat mich in seinen Podcast eingeladen.

Diese Artikel sind mir in der deutschsprachigen Finanzblogosphäre aufgefallen.

Die drögen Regulierer bestimmen die Zukunft des Finanzwesens weit mehr, als die hippen Fintech-Startups: MiFID II als Treiber der Veränderung.

Der Couponschneider zu den jüngsten Kursturbulenzen: Warum soll ich enttäuscht sein? - Eine Replik.

Der Goldberg geht ins Museum und zieht Parallelen zur Börse.

Fallende Aktienkurse setzen den Superreichen zu. Ach wirklich?

Erfordern volatile Zeiten neue Portfolio-Lösungen? Ali Masarwah von Morningstar sagt: "Nein."

Fintech

Geldexperimente berichtet über die eigenen Crowdinvesting-Aktivitäten im ersten Halbjahr 2015.

Oktaeder von P2P-Erfahrungen ärgert sich nach wie vor über Zencap.

P2P-Kredite.com berichtet über den Stand seines Bondora-Portfolios.

Next Generation Finance zum Thema Hochfrequenzhandel.

Auf Englisch

Washington Post: Five legal threats for fintech’s hottest start-ups.

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Blogblick, Was schreiben die anderen



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 7 / 2017)
  2. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW12 / 2015)
  3. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 47 / 2018)
  4. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW36 / 2014)

Kommentare

Dummerchen sagt am 28. August 2015

Ach, nach Offenbach kommen würde ich zu diesem Zweck schon ganz gerne. Aber dieses Jahr werde ich beruflich verdammt viel um die Ohren haben und gerade November/Dezember ist schon stark verplant. Schade!

Worüber ich gerne diskutieren würde? (Dann aber frühestens im Sommer 2016 ;-)!)
Sicher nicht über die Anlagephilosophie - da sind wir uns viel zu ähnlich. Das wäre langweilig. Was ich viel spannender fände, sind mögliche "Exit-" oder Entsparstrategien, für den Zeitpunkt an dem man glaubt, nicht mehr (oder zumindest nicht mehr Vollzeit) arbeiten zu müssen. "Der Privatier" ist da schon eine schöne Quelle, allerdings ist seine Betrachtung (berechtigterweise!) immer eine persönliche. Aber vielleicht lässt sich dieses Thema auch gar nicht so gut allgemein diskutieren - ich weiß es nicht.

Lieben Gruß
Dummerchen


Pierre sagt am 28. August 2015

Hallo Finanzwesir,

wir Frankfurter gehen nur, wenn wir unter enormen Druck dazu genötigt werden, freiwillig nach Offenbach. Deine Anwesenheit könnte da eine Ausnahme darstellen.

Was diskutieren? Na, die Psychologie der Anleger:-) Bis dahin gibt es doch sicherlich auch den ein oder anderen Crash aufzuarbeiten.

Könnte mir ein Vorbeikommen gut vorstellen.

Viele Grüße von der richtigen Mainseite:-)

Pierre


Networxp sagt am 28. August 2015

Wie wäre es statt so eines Formates mal mit einem wöchentlichen Chat oder Live Stream o.ä.?


aniong sagt am 28. August 2015

Super Podcast, da macht der Finanzwesir einen wirklich sympatischen Eindruck.


Das Buch zum Blog: 440 Seiten voller Informationen. Jetzt im Handel erhältlich.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel