02. Oktober 2020


Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 40 / 2020)

FinCamp 2020 - auf der Zielgeraden

Dank für die großartige Unterstützung. Wie biegen dann mal auf die Zielgerade ein und fangen mit der Restplatzvermarktung an. Als erfahrene Anleger wissen wir: Man muss kaufen, wenn die Kanonen donnern (Carl Mayer von Rothschild). Beziehungsweise: Einfach unverwüstlich ein FinCamp planen; egal was sie in der Tagesschau sagen.
Wir haben jetzt so viel Zuspruch bekommen: "Toll, dass ihr diese Veranstaltung macht.Ich bin diese Zoom-Meetings so leid!" Das werden wir nicht enttäuschen.
Nach wie vor gilt: Alle Referenten haben "Skin in the game". Sie sind mit eigenem Geld investiert und erzählen ungeschminkt von ihren Erfolgen und Misserfolgen.
Unser Motto: Keine Sponsorenvorträge, kein Vertrieb, stattdessen: Wissen und Erfahrungen pur!
Ich würde mich freuen, Sie am 24. Oktober in München auf dem FinCamp 2020 begrüßen zu können.

Wir würden uns sehr freuen, Sie am 24.10.2020 in München begrüßen zu können. Die Mutigen kriegen die Rendite. Sind Sie dabei?

Jetzt aber: Diese Artikel sind mir in dieser Woche in der deutschsprachigen Finanzblogosphäre aufgefallen.

Wie hoffnungslos ist die Lage?

Ist er wirklich schon so alt? Blackwater ganz grimmig über teilverwahrloste Wohlstandskinder. Allein das Symbolfoto am Anfang ist den Klick wert.

"Vielleicht werden dann Campino A., Tyran H., Charisma und Esther nicht mehr denken, dass es Standard ist ein Haus, zwei Autos, Flugurlaube und neusten Handys zu besitzen. Sie werden lernen müssen, dass Geld nicht einfach aus dem Geldautomaten kommt."

Die Lage ist nicht schwarz, sondern dunkelgrau: H&M kommt besser durch die Krise als befürchtet – und steht damit nicht alleine da.

"Damit könnte sich die Pandemie für H&M zu einer Art Katalysator verwandeln, der die Entwicklung hin zu besser ausgebauten Online-Shops und digitaleren Läden beschleunigt und damit auch zu mehr Schnelligkeit und somit aktuelleren Modetrends. Genau darin dürfte die Zukunft von H&M liegen."

Das gilt auch für andere Bekleidungsfirmen wie Inditex und Nike. Der Finanzwesir meint: "Et hätt noch immer jotjejange."

Kann weg

10 Gründe, warum der Soli sich überlebt hat

"Grund 2: Seit 1995 hat der Bund mit dem Soli rund 110 Milliarden Euro mehr eingenommen, als er für die Förderung der ostdeutschen Bundesländer im Rahmen des Solidarpakts ausgegeben hat. Mittlerweile fließen die Einnahmen vollständig zur freien Verfügung in den Bundeshaushalt."

Der studentische Lebensstil wackelt in Richtung Spießer. Die Ex-Studentin hat ihren Frieden mit Corona gemacht und sich ein neues Bett gekauft. Das war’s soweit für 2020.

"Geld ist wichtig & löst viele Probleme. Aber wenn man einen gewissen Puffer angespart hat, verliert es an Bedeutung und muss nicht den ganzen Tag darüber reden."

Verblichene Fonds-Mythen oder als der Fidelity European Growth noch das Maß aller Dinge war
Die Quintessenz des Artikels: Erfolg wird im Vertrieb gemacht:

"- Geholfen haben dürfte die schiere Vertriebs-Power der Amerikaner, die Hasenstab als „Starfondsmanager“ vermarkteten…
"- … Geburtsstunde des modernen Mischfonds-Marketings…
"… aber gegen die Vertriebs-Power des globalen Renten-Managers Pimco ist das natürlich keine ernstzunehmende Konkurrenz…

Bondora

Bondora – Der ultimative Test nach 18 Monaten – Teil 1

Ein bisschen wirr das Ganze:

"Es erscheint folgender Screen: Sie haben erfolgreich Darlehen verkauft … „Nice, das ging einfach“ denke ich und lese weiter … „90 Tage … nicht gekauft … zurückgerufen … wieder hinzufügen.“ … what? Habe ich jetzt verkauft oder nicht … ich bin verwirrt und gehe davon aus, dass ich vielleicht maximal 90 Tage warten muss um wirklich zu sehen ob die Darlehen von jemand anderen übernommen werden."

Die Reaktion auf diesen Artikel: Studieren geht über Probieren - Bondora für Anfänger

"Eine passive Investition ist das nämlich abseits von Go&Grow nicht. Eher ein Hobby. Mir gefällt es und meine Renditen sind vorzeigbar."

Der Finanzwesir meint: Wie schön. Aber wer nicht den ganzen Tag Zeit hat, sich sein Geld zu erdaddeln, sondern die risikoadjustierte beziehungsweise aufwandsadjustierte Rendite sucht, greift lieber zur Aktie oder zum ETF.

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Blogblick, Was schreiben die anderen



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 5 / 2020)
  2. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 33 / 2020)
  3. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 51 / 2019)
  4. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 36 / 2018)

Kommentare

Das Finanzwesir-Seminar - für alle ETF-Selbstentscheider.

Die Seminarreihe: Passiv investieren mit ETFs. Werden Sie zum souveränen Selbstentscheider.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel