26. Oktober 2018


Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 43 / 2018)

Weil in Lanzarote heute die Welt untergeht, gibt es diese Woche trotzdem eine Freitagsliste.

Soll ich auf einen Schlag anlegen oder lieber einen Sparplan starten?

Tim Schäfer: Dann geh’ doch!

Wie kein anderes digitales Geschäftsmodell haben Plattformen die Machtverhältnisse in vielen Märkten verschoben. Oft landet der Großteil der Wertschöpfung nicht mehr beim Anbieter eines Produktes, sondern beim Vermittler zwischen Angebot und Nachfrage. Der Plattform-Index bildet diese Tatsache ab.

Trading

"Das Gehirn ist nicht zum Traden gemacht"
Norman Welz, Psychotherapeut

"FX-Trading ist Psychobusiness"
Blackwater.live

Trotzdem: Fünf Psychotipps fürs Trading und Kann man mit Forex-Trading reich werden?

Und der Finanzwesir fragt leise: Wie hoch sind die Opportunitätskosten? Gehirn umprogrammieren ist schwer. Weight Watcher und Anonyme Alkoholiker wissen das.

Das Philosophen-Department

Macht Dich finanzielle Freiheit glücklicher?

Kleine Einsparungen führen nicht zum finanziellen Wohlstand.

Der Guru mit Stachelgürtel in der Eremitage.

Mit 33: Peak-Happiness! Danach geht es bergab.

Trau, schau, wem

Hat auch Smava seine großen Funding-Runden mit "Secondaries" aufgehübscht?

Auf Englisch

Bloomberg sagt: Nicht Furcht und Gier, sondern ETFs bestimmen den Goldpreis.

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Blogblick, Was schreiben die anderen



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 27 / 2018)
  2. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 38 / 2017)
  3. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 43 / 2016)
  4. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 44 / 2017)

Kommentare

Mark85 sagt am 26. Oktober 2018

Bist du zur Zeit auf Lanzarote? Hier auf Teneriffa (Puerto de la Cruz) war es heute überwiegend sonnig und trocken, also nichts von einem Weltuntergang zu sehen. Ich wünsche dir trotzdem einen schönen Urlaub! ;-)


Finanzwesir sagt am 26. Oktober 2018

Hallo Mark85,
ja, am Donnerstag (da bereite ich die Freitagsliste vor) hatten wir hier auf Lanzarote Regen. Aber so richtig. Diese Niederschläge hätten sich auch in Deutschland als Regen qualifiziert.
Da war nix mit Strand oder Wandern. Glück für die Leser;-) Hoffentlich bleibt es jetzt schön. Dann gibt es nächste Woche keine Freitagsliste. Gruß
Finanzwesir


Blackwater.live sagt am 27. Oktober 2018

Hallo lieber Finanzwesir, ich wünsche Dir einen schönen Urlaub und gute Erholung dort, Lanzarote war der Ort meiner Hochzeitsreise.
Der Wein ist besonders mineralisch dort, durch die Vulkangesteine, gerade deren Weisswein und Rose macht viel Freude.
Grüsse aus dem herbstlichen Deutschland!


Nostradamus sagt am 30. Oktober 2018

Hallo Finanzwesir, als jemand, der doch ab und an hier vorbeischaut, ist mir die Kritik an deiner Freitagsliste ja nicht entgangen (ich hatte auch dort kommentiert).
Hier ist ja auch wieder "Werbung für Forex-Trading" mit dabei.
Ich weiß gar nicht, ob du dich dazu geäußert hast wie du zu diesem Thema stehst, aber nach allem, was ich hier und in deinem Buch gelernt habe, sollte das wohl gar nicht dein Ding sein bzw. das, was du "unters Volk bringen" willst.
Die alteingesessenen User wissen nun vielleicht, dass deine Freitagsliste überhaupt nicht deiner Meinung entsprechen muss, sondern dass du damit vielleicht einfach nur zum Nachdenken und selber denken anregen willst.
Jeder Neuling wird aber glauben, dass die Links oben genau deiner Meinung entsprechen. Ist einfach so. Denn üblicherweise findet man auf Blogs ja nunmal Links, deren Meinung der Blog Owner vertritt.
Wenn ich auf meinem Blog auf einen Artikel verlinke, der einem erklärt, warum der Nationalsozialismus doch eigentlich gar nicht so schlecht war, dann wird jeder Neuling denken, dass ich ein Nazi wäre.
User, die meinen Blog schon kennen, werden sich zumindest wundern, ob das meiner Meinung entspricht oder was das jetzt soll.
Nun kann es vielleicht sein, dass ich dem verlinkten Artikel keinesfalls zustimme, aber (aus welchem Grund auch immer) doch finde, dass andere ihn sich mal durchlesen sollten.
In dem Fall würde ich so fett, dass es wirklich niemand übersehen kann, mit dazuschreiben, dass die Verlinkungen nicht meiner Meinung ensprechen (müssen), ich sie aber aus bestimmten Gründen aufliste. Das wäre so meine Vorgehensweise.


Toni72 sagt am 30. Oktober 2018

Hallo Community,
wie bewertet ihr die Börsenlage der letzten Wochen?
Ich bin noch Neuling und erst seit Anfang des Jahres investiert.
Aktuell sieht es im Depot nicht gut aus ( EM -15%, EU -10% , NA ~0).
Ich bin hier gut informiert, so dass ich nicht in Panik verfalle, dennoch würde ich gerne wissen ob ihr zumindest ebenfalls traurig in euer Depot schaut. Aktuelle Börsenlage Skala 1-10 :

  • 1-3 normales Tagesgeschäft
  • 4-6 tut weh, passiert halt ab und zu
  • 7-9 uff, ruhig durchatment und irgendwie weitermachen
  • 10 Panik, Finanzkrise

Grüße


Philipp123 sagt am 31. Oktober 2018

Hallo Blackwater,
Habt ihr auf eurer Website eine Beschreibung, wie euer System funktioniert, sprich wie die Signale erzeugt werden? Ich finde leider nichts. Ketzerische Frage: Sollte man seine Tradingsignale sicht selbst erzeugen, um sicher zu gehen, dass

a) ich kein Mainstream-Signal benutze
b) der Signalanbieter nicht in den Sack haut und seinen Service einstellt

Es gibt keine Handelssystem, dass für alle Marktteilnehmer funktioniert und am Devisenmarkt steht jedem Gewinn ein Verlust gegenüber. Mir kommt es bisschen naiv vor zu glauben, dass jeder mit dem richtigen Mindset Gewinne macht. Woher kommt denn der Gewinn? Und dass führt mich wieder zu den Tradingsignalen. Was ist der Kern des Ganzen?


Das Buch zum Blog: 440 Seiten voller Informationen. Jetzt im Handel erhältlich.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel