31. Oktober 2014


Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW44 / 2014)

Diese Woche ist Mythosbekämpfungswoche

Banken sind auch nicht mehr das, was sie mal waren

Papa Privatanleger auf schwieriger Mission. Er glaubt tatsächlich, in einer Bankfiliale ein Sparbuch für seinen Sohn ergattern zu können.
Deshalb trägt Matthias Kröner – Chef der Fidorbank – die Filiale zu Grabe.

Junge hungrige Fintech-Start-ups knabbern die alten trägen Banken an. So predigen es die Zukunftsforscher landauf, landab. Der Smallcapservice-Blog würdigt die Fintechs mit einem kritischen Artikel. Nicht alles, was glänzt, ist auch eine Innovation.

Und sonst so?

Ist es selbst auf Hartz-IV-Niveau sinnvoll zu sparen, fragt der Kleinanleger-Blog.
Die Skatbank reizt ihre Kunden. Ab sofort müssen sie für die Erlaubnis, Geld aufs Tagesgeldkonto zu packen, bezahlen. Noch greift der Strafzins von 0,25 % erst ab Einlagen über 500.000 Euro. Dann vielleicht doch lieber Privatkredite vergeben?

Der Dividenden-Sammler stellt seine persönliche Liste der 50 besten Dividendenwerte vor.

Sollten Sie vorhaben, Herrn Lucke (AfD-Chef) Gold abzukaufen, sollten Sie vorher den Faktencheck von Feingold Research lesen.

Für alle P2P-Interessierten: Chris von Geldexperimente hat nach 11 Monaten Bondora eine Bilanz gezogen.

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Blogblick, Was schreiben die anderen



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW42 / 2014)
  2. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 10 / 2018)
  3. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW25 / 2015)
  4. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW37 / 2015)

Kommentare

Das Buch zum Blog: 440 Seiten voller Informationen. Jetzt im Handel erhältlich.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel