04. März 2016


Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW9 / 2016)

Diese Artikel sind mir in der deutschsprachigen Finanzblogosphäre aufgefallen.

Plutusandme hat einen wohlwollenden Bericht über das Lesertreffen am 24. Februar geschrieben.

Klug beobachtet: Handy-Flatrate und Garantieprodukte der Banken bedienen das gleiche Kundenbedürfnis.

Wie legen Vermögensverwalter eigentlich das Geld ihrer Kunden an? Fazit: Wer weniger als eine Million (1.000.000) Euro in Wertpapieren anlegt, fährt als Selbstentscheider besser und vor allem billiger. Aber nur, wenn man sich dabei nicht betrinkt, weiß der Finanzgorilla. Außerdem gibt es da acht Gründe, die Sie daran hindern, reich zu werden.

Geldanlage für Kinder ‒ was tun?

Abgeltungsteuer und Fonds – die Altfallregelung erhält ein Verfallsdatum.

Wichtig für alle ETF-Mixer: Der Anteil der Weltregionen am BIP 2015.

Just fuckin’ do it: 50 Tipps für die finanzielle Freiheit.

Warum du die Vermietung von Immobilien Profis überlassen solltest [Interview mit Gerd Kommer – Teil 2]

Fintech: Destination für ausrangierte Top-Banker?

Podcasts

Gierig. Verliebt. Panisch. Der Finanzrocker im Podcast mit Jessica Schwarzer.

Geldbildung im Interview mit Investment-Legende Gottfried Heller.

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Blogblick, Was schreiben die anderen



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 6 / 2018)
  2. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 19 / 2016)
  3. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 15 / 2017)
  4. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW22 / 2014)

Kommentare

Capri sagt am 05. März 2016

Interessante Bloglinks wieder darunter. Was mich regelrecht nervt aktuell, ist der derzeitige Finanzblog Hype bei denen die Leute altbackene Thema erneut durchkauen. So ein Klassiker waere zum Beispiel "Just fuckin’ do it: 50 Tipps für die finanzielle Freiheit" - GAEHN!

Ich hoffe dieser Brei geht irgendwann wieder unter. Da Lob ich mir dein Blog der wirklich Artikel mit Substanz und Tiefe schreibt , respektive sich echt anstrengt.


h1T0w4 sagt am 07. März 2016

Hallo,

toller Blog. Habe da auch noch einen interessanten Link, Brief von Lord Rothschild an seine Investoren (via RIT Capital):

http://www.zerohedge.com/news/2016-03-06/were-eye-storm-rothschild-fears-daunting-litany-problems-ahead

MfG Marco


Gurki sagt am 07. März 2016

@Capri: Kann ich bestätigen. Mittlerweile gibt es immer mehr von den ganzen Finanzblogs. Wahrscheinlich um noch mal ein paar Klicks und somit Geld abzugreifen ;)

Im Ganzen verfolge ich eigentlich auch nur eine Handvoll von Blogs wo ich sage: Da ist wirklich Mehrwert hinter, dieser gehört auch dazu.

Außerdem geht mir langsam bei vielen Blogs das Gerede über "die finanzielle Freiheit" auf den Keks. Damit lässt sich wohl auch noch Geld und Klicks generieren. Wer will schließlich nicht schnell reich werden? Aber gut, ich brauchs ja nicht lesen.


Das Buch zum Blog: 440 Seiten voller Informationen. Jetzt im Handel erhältlich.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel