19. Juli 2017


Bericht: Erstes Treffen der Zelle München

Hier der Bericht von Henrik

Eine lange Tafel war für uns in einem der Nebenräume des Cafés in München reserviert worden, ganz in der Nähe vom Stachus. Hatten doch die Teilnehmer mir im Vorfeld mitgeteilt, dass unsere gemeinsame Location bitte möglichst zentral, mit Öffis und per PKW gleichermaßen gut erreichbar sein soll.

Über 50 Interessierte sind Alberts Aufruf gefolgt und meldeten sich für die "autonome Zelle München". Nachdem sich daraufhin knapp 30 Leute tatsächlich zum ersten Stammtisch letzte Woche fest angemeldet haben, war ich restlos überzeugt: Wir haben mit dieser Art von Austausch einen Nerv getroffen!
Und genau so verlief auch der Abend: die ersten waren schon fast 30 Minuten vorher da – natürlich, um sich die besten Plätze zu sichern. Der Saal füllte sich nach und nach und am Ende waren wir 23 Teilnehmer bereits beim aller ersten Stammtisch – Glückwunsch München! Laut dem Finanzwesir war das bisher die größte Zusammenrottung.

Obwohl sich anfangs 23 Fremde an dem langen Tisch gegenübersaßen, kamen alle sofort miteinander ins Gespräch. Der Austauschbedarf an Themen wie private Geldanlage, verschiedene Finanzstrategien, passives Investieren und ETFs war groß. Und es war so toll, mal "Gleichgesinnte" zu treffen, die sich zu all diesen Themen gerne austauschen möchten. Denn viele hatten gemeinsam, dass diese Themen im eigenen Familien- oder Freundeskreis eher sehr spärlich diskutiert werden.
Da kam es bei allen gut an, sich an diesem Stammtisch mal so richtig entspannt über Geld, Gott und die Welt unterhalten zu können.

Es ging aber nicht nur um Finanzthemen an dem Abend. Besprochen wurde, was interessierte und was Spaß machte. Auch Themen wie "ist Eventmanager ein stressiger Job", "brauchen selbstfahrende Autos in der Zukunft ein eigenes Gewissen" oder "wie funktioniert eigentlich die Einsatzplanung der Münchener Trambahnen" wurden ausgiebig diskutiert.

Alles in allem ein sehr runder Abend. Viele tolle und interessante neue Leute kennengelernt. Und über ganz neue und spannende Themen geplaudert.

Eine kleine Umfrage per Strichliste bestätigte meinen eigenen Eindruck: 100 % Zufriedenheit. Das schreit nach Wiederholung. Wir werden uns ab nun alle 2 bis 3 Monate zum entspannten Austausch wieder treffen. Darüber herrschte Einigkeit am Ende des Abends.

Und so verabschiedeten sich erst nach 23:00 Uhr die letzten Teilnehmer des ersten Münchner Finanzwesir Stammtischs – glücklich und zufrieden, mit einem Lächeln auf den Lippen.

Finanzwesir Autonome Zelle München
Stammtisch Teilnehmer im Gespräch – ob über ETFs, den besten Broker oder den letzten Afrika-Urlaub …

Finanzwesir Autonome Zelle München
Der Finanzwesir war unser Erkennungszeichen für den ersten Stammtisch in München

Finanzwesir Autonome Zelle München
Eindeutige Ergebnisse unter den Teilnehmern – der Finanzwesir-Stammtisch findet ab jetzt alle 2 bis 3 Monate in München statt

Mitmachen

Henrik freut sich über neue Mitstreiter.
Nächstes Treffen der Zelle München: Treffen in Planung. Einfach anmelden, dann gibt's mehr Info.

Ich will beim nächsten Treffen dabei sein

Datenschutz

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Autonome Zelle, München



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Das erste Treffen der Autonomen Zelle Frankfurt/Main
  2. Die Treffen der autonomen Zelle Ulm
  3. Die Treffen der Zelle Freiburg/Lörrach/Basel (Dreiländereck)
  4. Die Treffen der Autonomen Zelle Hannover

Kommentare

Finanzfan Jens sagt am 19. Juli 2017

Hey Albert.

Schreibe doch auch mal vorab drüber, wann sich welche AZ trifft!?! Terminsankündigungen haben für manche Leser einen höheren Nachrichtenwert als Nachberichte. ;)

Auch die Anregung aus Frankfurt, den Begriff "autonom" zu ändern, finde ich (obwohl mein Herz links schlägt) ganz gut. Wie wärs mit "Finanz AG" für Arbeitsgemeinschaft oder "Unabhängige Gruppe"? ;)

Liebe Grüße aus der Sonne

Jens


Oliver sagt am 19. Juli 2017

Das war wirklich ein nettes und produktives Treffen. Danke an Jonas, der neben mir saß und mir den Tipp mit der "Portfolio Performance"-Software gegeben hat. Die verwende ich seit 2 Tagen zur Steuerung meines ETF- und TG-/FG-Portfolios und bin restlos begeistert.
Bis zum nächsten Treffen - freue mich schon.
Gruß Oliver


ChrisS sagt am 20. Juli 2017

@ Jens

"Schreibe doch auch mal vorab drüber, wann sich welche AZ trifft!?! Terminsankündigungen haben für manche Leser einen höheren Nachrichtenwert als Nachberichte."

Zukünftige Termine stehen doch auf der Übersichtsseite ? https://www.finanzwesir.com/autonome-zellen

Ansonsten ist ja jede Gruppe auch für ihre eigene Organisation zuständig. Wenn die Treffen zur Regelmäßigkeit werden wird man dabei auch zunehmend unabhängiger von der "Starthilfe" des Finanzwesirs. :-)

"Auch die Anregung aus Frankfurt, den Begriff "autonom" zu ändern, finde ich (obwohl mein Herz links schlägt) ganz gut. Wie wärs mit "Finanz AG" für Arbeitsgemeinschaft oder "Unabhängige Gruppe"? ;)"

Naja, jede Gruppe kann sich ja selbst nen Namen geben, wie sie will. Klar, ich finde man hätte das Projekt auch von anfang an ganz einfach als "lokale Finanz-Stammtische" o.ä. bezeichnen können, das klingt relativ eindeutig - vielleicht langweiliger und nicht so "cool" wie "Autonome Zellen", aber beugt auch dem Missverständnis vor, man träfe sich dabei zum Bombenlegen oder so :-D


Dummerchen sagt am 20. Juli 2017

Hallo Finanzfan Jens,

ich bin ja so ein klein wenig in die Materie der Finanztreffen involviert und schaue daher auch immer, wo Albert auf die Treffen hinweist. Ich finde unter jedem Artikel den Hinweis, sich bei den Zellen anzumelden. Da diese Zellen autonom (=unabhängig vom Finanzwesir) ihre Treffen planen, erfolgt die eigentliche Absprache (Treffpunkt und Zeit) dann unabhängig vom Finanzwesir. Wenn Dich eine Region/Stadt interessiert, dann melde Dich doch einfach dort an und der Leiter jeder Zelle wird Dich über den Termin informieren.
Es ist eigentlich nicht die Aufgabe des Finanzwesirs, hier den öffentlichen Terminankündiger zu machen und jedem Woche für Woche mitzuteilen, wo man sich noch anmelden kann (autonome = ohne ihn!).

Wäre ich in Deiner Position gewesen, hätte ich mir die Frage gestellt, woher andere Leser wohl gewusst haben, wann ihr Treffen stattgefunden hat. Irgendwie muss denen ja etwas gelungen sein, das mir entgangen sein müsste.
Ich hätte nicht "eingefordert", sondern mich auf die Suche gemacht und dann wäre mir vielleicht auch der Hinweis am rechten Rand der Seite aufgefallen, in dem auf die autonomen Zellen verwiesen wird. Der dort platzierte Link führt mich dann auf diese Seite: https://www.finanzwesir.com/autonome-zellen Et voila! Schon weiß man mehr! Oder auch nicht, denn einige Termine sind "in Vorbereitung".

BTW: Den Begriff "autonom" bevorzuge ich auch nicht - ich schreibe daher in meinem Bericht vom "Lesertreffen". Das macht hoffentlich auch klar, dass sich die Leser (ohne das Mitwirken des Autors) versammeln, um Gedanken auszutauschen. Dem Wortstamm nach ist "autonom" (=selbstständig, eigenständig) eigentlich schon ganz passend, "autonome Gruppen" sind für mich allerdings politische Gruppierungen und so würde ich meine "Lesertreffen" nicht einstufen.

Liebe Grüße
Dummerchen


freaky finance sagt am 21. Juli 2017

Hallo zusammen,

schön zu sehen, dass es so viele Finanzverrückte gibt.
Wer das Zellentreffen in München verpasst hat, das nächste kaum abwarten kann oder sich einfach mal (wieder) mit Gleichgesinnten austauschen möchte ist herzlich eingeladen, zum Finanzblogger- und Lesertreffen in München zu kommen.
Im Gegensatz zu den autonomen Treffen werden hier auch einige Finanzblogger anwesend sein aber eben auch Leser und allgemein Finanzinteressierte.

Unser Treffen soll und kann keine Konkurrenzveranstaltung zu den Zellentreffen sein. Es stellt einfach nur eine weitere Möglichkeit dar, mit ähnlich denkenden zusammenzukommen. Alle Infos dazu findet ihr in dem angehängten Artikel.

Vielleicht kann ja der Verteilerbeauftragte (Henrik?) diese Info auch in den E-Mail-Verteiler der Münchener Zelle geben.

Herzlichen Dank, viele Grüße und vielleicht bis zum 8.8. im Biergarten.

Vincent

Auf dem Blog von freaky finance gibt es hierzu diesen Artikel: Finanzblogger- und Lesertreffen in München


Jonas sagt am 22. Juli 2017

Danke für die gute Organisation des ersten Treffens. Hat alles sehr gut funktioniert - insgesamt absolut empfehlenswert und ich freue mich auf das nächste Treffen.
Schön, dass dir Portfolio Performance gut gefällt Oliver - freut mich sehr zu hören.
Beste Grüße,
Jonas


Finanzfan Jens sagt am 25. Juli 2017

@ Dummerchen: Ich forderte nicht. Ich regte an. Und: Nicht jeder sieht rechts was, viele - wie ich, im Urlaub (Sonne) - lesen mobile. Via Feed. Und da kommt nunmal viel: es gab ein Treffen hier, eines da, eines dort... ;-) Nur so kam ich zu der Anregung (sic!) ;-)

Und: Keine Sorge. Bin in meiner Region schon auf der Gästeliste eingetragen. ;-)

@ Chris S - Same. ;-)

Liebe Grüße an ALLE

Jenseblümchen ;-)


ChrisS sagt am 26. Juli 2017

@ Jens

Die grad vielen Artikel über die Treffen sind ja vor allem auch dazu da, um bei interessierten (noch-)Aussenstehenden eventuelle Berührungsängste abzubauen, also damit ein Eindruck davon vermittelt wird was da so konkret abläuft (also das sich einfach ganz normale Menschen treffen und unverkrampft über das austauschen was sie möchten, etc), und die positiven Fazite auch Andere dazu animieren sollen vielleicht beim nächsten Treffen wieder teilzunehmen.
Und es ist halt eine schöne Bestätigung der vom Finanzwesir angeregten und den Lesern umgesetzen Idee.
Wen das nicht so wirklich interessiert, keine Angst, wenn die aktuelle Anschub- und Startphase mal überwunden ist und sich die Sachen zum Selbstläufer entwickeln, kommt dann wohl auch nicht jedesmal ein neuer Artikel zum Nachbericht mehr ;-)


Das Buch zum Blog: 440 Seiten voller Informationen. Jetzt im Handel erhältlich.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel