25. März 2019


Podcast: Ich lass mich scheiden! - Der Finanzwesir rockt, Folge 69

2017: 407.000 mal: "Ja, ich will" und 153.000 mal: "Ich laß mich scheiden". Zum Thema Ehe haben Daniel und ich ja bereits gepodcastet. Aber da wir nicht so die Scheidungsexperten sind, haben wir beschlossen: Zeit für eine weitere Folge von "Finanzwesir Gast". Dieses Mal konnten wir Frau Dr. Anja Lotter gewinnen. Sie ist seit 2002 Scheidungsanwältin in München und hat bis jetzt 1.500 Scheidungen vertreten.
1.500 Scheidungen in 17 Jahren, macht 88 Scheidungen im Jahr, das sind gut 7 Scheidungen pro Monat, beziehungsweise knapp zwei pro Woche.
Zwei Scheidungen pro Woche und das 17 Jahre lang!
Warum?
Weil die Scheidungsanwältin nahe am Menschen ist. Das ist keine vertrocknete Verwaltungsjuristerei oder moralisch bedenkliches Cum-Cum-Sex-mit-der-Ex-Gemauschel zwecks Steuerbetrug.
Gute Scheidungsanwälte sind Juristen, Moderatoren und Therapeuten. Und sie können reden. Wir drei plaudern über

  • Tricks in Vorscheidungsphase
  • Unterhaltshöhe
  • Zugewinnausgleich
  • Versorgungsausgleich
  • und das neue Must-have der zeitgemäßen Ehe: Der Ehevertrag. Ich habe natürlich gleich gefragt, wie Frau Scheidungsanwältin das für sich geregelt hat.

Der Ehevertrag

  • So ein Ehevertrag ist eine feine Sache. Denn wer sich mit seinem Partner, seiner Partnerin schon beim Ehevertrag zerstreitet, spart sich nachher die teure Scheidung.
  • Wer bei der Scheidung einen Ehevertrag vorweisen kann, trennt sich geräuschloser.
  • Wer bei der zweiten Heirat keinen Ehevertrag hat ist doof.

Was ich nicht wusste: DIY-Scheidung geht nicht. Man wird den anderen nur mit Hilfe eines Anwalts los. Ist gesetzlich so vorgeschrieben.

Aber wir enden versöhnlich: Selbst eine routinierte Anwältin und lebenserfahrene Frau findet noch Gründe, die für die Ehe sprechen.

Jetzt anhören

Wenn Ihnen unser Podcast gefällt, würden wir uns über eine Bewertung oder einen Kommentar auf iTunes freuen.

Scheidungs-Links

Medienempfehlung von Dr. Anja Lotter

Reden wir über Geld: Ganz persönliche Finanzansichten * von Marc Beise (Herausgeber) und Ulrich Schäfer (Herausgeber)

Reden wir über Geld: Ganz persönliche Finanzansichten

Präsentiert wird diese Folge vom EXtra-Magazin

Das EXtra-Magazin ist das führende Informationsmedium zum Thema ETFs. In der aktuellen Ausgabe dreht sich beim Extra-Magazin alles um das Thema Dividenden-ETFs. Wie können Anleger mit einem ETF-Portfolio in jedem Monat Ausschüttungen erhalten und wie generiere ich ein passives Einkommen mit ETFs.

Weitere Schwerpunktthemen sind das "Investieren nach BIP-Gewichtung" und die Vorstellung des Vanguard Genossenschaftsmodells. In der kostenfreien Beilage zum Magazin gibt es den großen Robo-Advisor Test 2019, in dem 24 digitale Vermögensverwalter unter die Lupe genommen werden..

Testen Sie das 12-Monats-Abo der Printausgabe als Podcast-Hörer jetzt zum halben Preis. Die nächsten sechs Ausgaben für 20 Euro statt für 40 Euro. Interviews, Produktvorstellungen, Hintergrundberichte und Analysen - per Post direkt zu Ihnen nach Hause. Interessiert? Das Abo gibt es unter finanzwesir.com/extramagazin.

Ein Hinweis noch: Es handelt sich dabei um ein reguläres Abo mit automatischer Verlängerung. Nach einem Jahr wird auch der normale Preis fällig. Wenn Sie das nicht möchten: Einfach per E-Mail, Kontaktformular oder telefonisch kündigen.


(*)Affiliate-Link: Das Buch wird für Sie nicht teurer, aber wir erhalten eine kleine Provision.

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Podcast, Finanzrocker, Finanzwesir



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Podcast: Das Depot aufräumen ‒ Der Finanzwesir rockt, Folge 31
  2. Podcast: Nachwuchs - Der Finanzwesir rockt, Folge 56
  3. Podcast: Die eigene Arbeitskraft schützen und verteidigen ‒ Der Finanzwesir rockt, Folge 19
  4. Podcast: Wie finde ich den steuereinfachen ETF, der zu mir passt? ‒ Der Finanzwesir rockt, Folge 17

Kommentare

doctorevil sagt am 25. März 2019

Lieber Finanzwesir,

Vielen Dank für das neue Podcast-Format! Ich habe beruflich mit Eheverträgen zu tun. Inhaltlich gute, neutrale und kostenlose Informationen zur Ehe und den im Interview angesprochenen Themen kann übrigens auf der Homepage des Bundesjustizministeriums unter Publikationen runterladen. Da kann man nachlesen, was das Gesetz vorsieht, und das dann auf die eigene Situation übertragen und bewerten, ob es passt oder nicht.


slowroller sagt am 26. März 2019

Ich kam schon ein wenig in Erklärungsnot als meine Frau mitbekam, dass ich mir einen Podcast über Scheidungen anhöre ;-)

War trotzdem prima!


HSV sagt am 26. März 2019

Wie ist das eigentlich beim Zugewinnausgleich, wenn ich ETFs bespare und Gewinne gemacht habe?

Beispiel: Ich habe im Depot ETFs im Wert von 100.000 Euro stehen (brutto), die aber wegen aufgelaufener Gewinne bei Verkauf weniger wert wären wegen der Abgeltungssteuer.
Ich hab sie gekauft für 50.000 Euro und 50.000 Euro Gewinn gemacht, dann müsste ich beim Verkauf ja 26.6% Abgeltungssteuer, also 13.300 Euro, zahlen. Netto sind die ETFs also nur 100.000 Euro -13.300 Euro = 86.700 Euro (netto) wert.

Der Partner kann nicht von mir Barausgleich von 50.000 Euro verlangen, also die Hälfte vom Bruttogewinn, sondern nur 43.350 Euro, also die Hälfte vom Nettogewinn, ist das richtig so?
Sonst müsste man vor der Scheidung alle Aktien/ETFs, die Gewinne gemacht haben verkaufen, oder?


Doctorevil sagt am 27. März 2019

Die Frage müsste man dann wohl besser seiner Anwältin stellen...


Freundchen sagt am 30. März 2019

Bei dem Tipp, dass man sich am besten schon im Ehevertrag zerstreitet und so die Scheidung spart musste ich lachen. Darf man nur keinem Scheidungsanwalt erzählen… ;)


Das Buch zum Blog: 440 Seiten voller Informationen. Jetzt im Handel erhältlich.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel