21. Oktober 2016


Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 42 / 2016)

Diese Artikel sind mir diese Woche in der deutschsprachigen Finanzblogosphäre aufgefallen.

Es gibt einen neuen Job in Finance-Land: Stimmrechtsberater.

Reisen bildet: Warum wir unseren Wohlstand nur sichern können, wenn es den Anderen besser geht.

Schreib Deinen bisherigen und/oder Deinen weiteren Weg zur finanziellen Freiheit auf und gewinne 100 US-Dollar.

An alle Berufseinsteiger: Nehmt eure Zukunft selbst in die Hand!

Handel und Demokratie, die Quellen unseres Wohlstands.

Einmal durch die Hölle und zurück.

Video: Was haben Immobilien mit Fußball zu tun und was sollte ich bei der Bank beachten?

Sparen

Schadet die Gratis-Mentalität und der Sparwahn der Gesellschaft?

Madame Moneypenny will keine 22.000 € an Provision zahlen.

Berufsunfähigkeits-Policen: Wie ein Versicherungsmakler hadert.

Auf Englisch

Der kluge Jason Zweig: The Dying Business of Picking Stocks.

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Blogblick, Was schreiben die anderen



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW12 / 2015)
  2. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 13 / 2017)
  3. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 16 / 2016)
  4. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 15 / 2017)

Kommentare

easydividend sagt am 21. Oktober 2016

Oh, was für eine Ehre.

Danke für das verlinken meines Beitrags! :)
Hab gerade gesehen, dass du heute der Top-Refferer für meinen Blog bist :)

Schönes Wochenende wünsche ich Dir!
mfG Chri


Barbaz sagt am 25. Oktober 2016

Ich denke der Versucherungsmakler sollte sich bei der Beratung eher darauf konzentrieren, ob seine Kunden eine BU brauchen.
Natürlich ist es ärgerlich dass wir nicht wissen ob BUs überteuert sind. Aber entweder ich brauche eine BU, dann muss ich sie zu den Preisen nehmen zu denen es sie gibt, oder ich brauche keine, dann brauche ich sie zu einem faireren Preis immernoch nicht.


Das Buch zum Blog: 440 Seiten voller Informationen. Jetzt im Handel erhältlich.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel