08. November 2019


Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 45 / 2019)

Diese Artikel sind mir in dieser Woche in der deutschsprachigen Finanzblogosphäre aufgefallen.

Frontrunning - doch nicht so schlimm? Frontrunning? Ein Index wird angepasst, der ETF muss nachziehen, die Aktiven decken sich vorher ein und verkaufen dann dem ETF die Aktien zu überhöhten Preisen.
Soweit die Theorie. In der Praxis sind die ETF-Manager nicht so blöd dieses Szenario wirklich abzuwarten. Sie reagieren - wer hätte das gedacht- flexibel. Kaufen vor dem Stichtag oder warten einfach ein bisschen ab, bis sich der Staub gelegt hat.

Aktuelle Dividendenrenditen von Vanguard Indexfonds. Fazit: Von 1,x % bis 3,x % ist alles dabei, wer überschlägig mit 2 % rechnet macht nichts falsch.

Sohn bricht Studium ab, um Excel-Makros zu programmieren. Da wird jeder Mutter das Herz schwer.

Nico wird spießig: Die 45-Regel, die 72er-Regel, die 752er-Regel, die 300er-Regel. Finanzbildung ist nichts für Leute, die auf dem "Lebe wild und frei"-Trip sind.

Deshalb gibt es Finanzblogger, denn "Banken verschenken Potenzial durch komplizierte Sprache" Das haben jetzt auch die Germanisten erkannt, die dieses Phänomen auch sogleich eifrig beforschen.
Was man da forschen muss, ist mir unklar. Stock-im-Arsch-Sprache hat noch nie die Conversion-Rate erhöht. "Ich stelle mir die Eingehung einer Beziehung mit Dir vor" versus "Ich liebe Dich".

Darauf ist Verlass: Bürokratie führt zu mehr Bürokratie. Und mehr Bürokratie braucht mehr Bürokraten. Das ist sehr gut, denn das bringt uns zum heiligen Gral: Vollbeschäftigung und tolle neue Berufe, wie den "Data Facility Hierarchical Storage Manager", den "Human Resources Management Consultant" oder - ein echtes Spitzenexemplar, den "Regulatory Compliance Manager" sind am Start.

In den Zeiten von Mifid: Optionen kaufen, um ETF zu bekommen. Na ja, manchmal muss man Umwege gehen.

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Blogblick, Was schreiben die anderen



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 5 / 2018)
  2. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 39 / 2019)
  3. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 46 / 2017)
  4. Das haben die anderen diese Woche geschrieben (KW 43 / 2019)

Kommentare

Frank sagt am 08. November 2019

Der Frontrunning Link ist kaputt.


ETFs über Optionen sagt am 08. November 2019

Hallo Finanzwesir,

vielen Dank für Deinen Link auf unseren Artikel zum indirekten ETF Erwerb. Ein kleiner Hinweis, die Optionen müssen "geschrieben" werden, d.h. es handelt sich um einen "Verkauf Opening". Über einen "Kauf Opening" (eines Calls) wäre das vermutlich auch möglich, aber dann muss man Optionsprämie bezahlen. Bei der Verkaufsvariante bekommt man "frontup" noch Geld.

VG
Sven


Carsten sagt am 08. November 2019

Hallo Albert,

wieder eine schöne Auswahl an Themen zum Ende der Woche. Mal eine Frage zur Gestaltung der Seite. Wäre es vielleicht möglich eine Abo-Funktion bei einzelnen Artikel einzuführen? Sprich wenn es neue Kommentare gibt täglich oder wöchentlich darauf hingewiesen zu werden? Das macht es vielleicht einfacher speziellen Themen zu folgen. Die Liste "Neue Kommentare" finde ich schon ganz hilfreich, aber wenn z.B. der Newsletter wie z.B. zum Thema Brokerwechsel viele neue Kommentare erhält, gehen die anderen Artikelkommentare ein wenig unter.

Viele Grüße und weiter so
Carsten


Timo sagt am 09. November 2019

@Carsten

ich habe den RSS Feed der Kommentare abonniert. Da muss ich dann zwar immer noch durchscrollen, aber man hat zumindest alle im Blick.


Dummerchen sagt am 09. November 2019

@Carsten

Nicht ganz das, was Du suchst, aber es gibt einen RSS-Feed für die Artikel und einen für die Kommentare. Ich folge beiden mithilfe von Feedly. (Es gibt natürlich Alternativen.) So entgeht mir eigentlich kein Kommentar.


Bestseller reloaded: Der neue Finanzwesir ist da! Ab sofort im Handel erhältlich.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel