30. Januar 2015


Ein Jahr Finanzwesir

Ein Ingenieur will über Finanzthemen schreiben? Oh Mann, Blogs sind die

"die Klowände des Internets"
Jean Remy von Matt

außerdem heißt es doch

"Schuster, bleib bei Deinen Leisten."

Ingenieure werden im Allgemeinen nicht als Literaten auffällig.

Trotzdem

Am 30.01.2014 wird aus dem "will schreiben" ein "schreibt", und der erste Artikel des Finanzwesir-Blogs geht live: "Was 1,8 % ausmachen".

Und dann?

Am 31.01.2014 kamen mit den Leseempfehlungen und der Barrakuda-Story noch zwei weitere Artikel dazu. Im Februar 2014 habe ich 22 Artikel geschrieben. Mein Besucherzähler blieb am 28.2.2014 bei 31 stehen.

25 Artikel für 31 Leser!

So ist das mit dem Bloggen. Man steht da auf seinem Apfelsinenkistchen in der Speakers’ Corner des virtuellen Hyde Park und predigt "Kehret um, investieret nicht in überteuerte Produkte, nehmet ETFs …" und es interessiert niemanden.

Wenn man aber unbeeindruckt weitermacht, passiert Folgendes: Man wird entdeckt, weiterempfohlen und nach den Sommerferien 2014 geht es richtig los. Ab September 2014 hat der Finanzwesir kontinuierlich zugelegt und wird den Januar 2015 mit rund 18.500 Besuchern abschließen.

Binnen eines Jahres von 31 auf 18.500 Besucher pro Monat – ein Plus von 60.000 % p.a. Das nenn‘ ich mal einen Zinseszins-Effekt!

Danke

Für diesen Besucherzuspruch bin ich sehr dankbar. Das Internet ist groß und weit, und es gibt mehr als genug Angebote. Ich weiß: Sie müssen hier nicht vorbeikommen. Um so mehr freut es mich, wenn Sie mir einen Teil Ihrer Zeit schenken.

Stand der Dinge

Ein von einem Ingenieur betriebener Finanz-Blog braucht Zahlen.

  • Artikel: 149
  • Kommentare: 406 – Ich antworte auf viele Kommentare, fasse aber manchmal mehrere Antworten in einen Kommentar zusammen. Gut 250 Kommentare kommen von meinen Lesern und Leserinnen. Die Qualität der Kommentare schätze ich besonders. Nix Klowand!
  • Newsletter-Abonnenten: 217 – Ihnen gilt mein besonderer Dank. Schließlich haben Sie den Newsletter abonniert, ohne dass ich Ihnen ein PDF mit den 9,75 besten Tipps zur ETF-Anlage als Anreiz geboten habe.
  • Gesamte Verweildauer aller Nutzer des letzten Jahres: 268 Tage und 13 Stunden.

Mit anderen Worten: Sie kommen, um zu bleiben. Das freut mich.

Die Zukunft

Ich habe mir das Motto des Circus Krone ausgeliehen:

"Eure Gunst ist unser Streben."

So soll es bleiben. Solange meine Artikel so wunderbare Kommentare einheimsen und solange ich so nette Leserbriefe bekomme, mache ich weiter.

Das Leben wird allerdings härter. Jetzt, wo der Finanzwesir eine gewisse Relevanz erreicht hat, kriechen die ganzen Parasiten aus ihren Löchern. Aber meine Spam-Abwehr ist gut aufgestellt.

Bloggen ist manchmal ein einsames Geschäft, deshalb: Kommentieren Sie und schicken Sie mir Mails. Dann weiß ich, dass es da draußen echte Menschen gibt, für die ich schreibe.

Ihr Finanzwesir

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Geldanlage, In eigener Sache



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Leserfrage: ETF-Sparplan für ein Neugeborenes einrichten
  2. Frau und Geld = Fisch und Fahrrad
  3. Fondsbesteuerung 2018 – eine historische Betrachtung
  4. Auf der Jagd nach dem perfekten ETF – Teil 1

Kommentare

Julia sagt am 30. Januar 2015

Herzlichen Glückwunsch zum einjährigen! Ihr Blog gehört definitiv zu meinen Lieblings-Finanzblogs und ich staune oft dankbar, wie viel Zeit und Mühe Sie für einzelne Artikel investieren (z.B. so Artikel für die ausführliche Recherchen notwendig sind wie z.B. P2P-Kredite). Vielen Dank und weiter so!


Tris sagt am 30. Januar 2015

Herzlichen Glückwunsch, ich komme immer wieder gerne und empfehle die Seite auch an interessierte weiter :)

Schöne Grüße


Chris sagt am 30. Januar 2015

Weiter so. Ich lese deinen Blog regelmäßig! :)

Besonders mag ich deine Zusammenfassung „Das haben die anderen diese Woche geschrieben“. So bin ich schon auf andere tolle Blogs aufmerksam geworden.


Dummerchen sagt am 30. Januar 2015

Glückwunsch zum Einjährigen! Finde Deine Beiträge immer wieder sehr erfrischend und anregend. Mach bitte so weiter!

(Den wöchentlichen Newsletter mit dem Hinweis auf die Bloggerkollegen nehme ich auch immer wieder gerne als Anlass, mich von Dir auf gute Artikel der "Konkurrenz" stoßen zu lassen.)


Hanno sagt am 30. Januar 2015

meinen allerherzlichsten Glückwunsch zum Jubiläum. Die Zusammenfassung bietet einen schönen Einblick hinter die Kulissen, besonders für Februar 2013. Ich bin froh, dass du durchgehalten hast. Ich stieß im Oktober auf dieses Blog als ich nach "p2p Krediten" gesucht habe, so kam ich dann gleichzeitig auf zendepot und finanzwesir. seitdem habe ich fast alle Artikel nachgeholt. Das sollte die Stats für deine ersten 25 Artikel etwas aufpeppen. Deinen newsletter zu bestellen ist auch ohne fehlendes PDF-Geschenk Ehrensache :)


Guido sagt am 30. Januar 2015

Herzlichen Glückwunsch, ein toller Blog. Ich lese ihn seit ca. zwei Monaten regelmäßig.

Ich finde die Artikel sehr gut recherchiert und formuliert. Die Mischung ist guter Analyse, Lebensweisheit und eigenen Gedanken macht das eigentlich trockene Thema Geldanlage sehr unterhaltsam und lehrreich. Ein notwendiges Gegengewicht zum Hype, Marketinglärm und Falschinformation der Finanzbranche.

So etwas findet man nicht in der normalen Wirtschaftspresse.

Ich hoffe, dass dieser Blog vielen Menschen dabei hilft ihre Geldanlage in die eigenen Hände zu nehmen.

Bitte genau so weitermachen.


Holger sagt am 30. Januar 2015

Glückwunsch zum Einjährigen, lieber Wesir! Und vielen Dank für die regelmäßige freundliche Erwähnung in deinen Wochenrückblicken :)

Auf dem Blog von Holger gibt es hierzu diesen Artikel: Zendepot


Max sagt am 30. Januar 2015

Danke für den Blog.

Liebe Grüße


Hartmut sagt am 30. Januar 2015

Herzlichen Glückwunsch, und DANKE!


Markus N sagt am 30. Januar 2015

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für Deine tollen Artikel.

Mach weiter so! Auch wenn manch aufwändig recherchierter Artikel nicht so oft Kommentiert wird, so wird er mit Sicherheit aufmerksam gelesen. Wir sind bei Dir auch wenns nicht gleich Kommentare hagelt.

Beste Grüße

Markus N


Ludwig sagt am 30. Januar 2015

Glückwunsch & Danke für viele gute Artikel! Ich komme regelmässig und gerne, wegen deiner gut recherchierten und unabhängigen Artikel. Bei vielen Finanzbloggern beschleicht mich das Gefühl, sie schreiben für die Suchmaschinen und ihr Ego. Hier ist das nicht so.

Bitte weiter so und LG, Ludwig


mastererni sagt am 30. Januar 2015

Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum! Ich bin im Herbst auf Umwegen auf deine Seite gelangt, als ich nach Informationen über Bausparverträge gesucht habe. Ich war auf Anhieb von dem fundierten Wissen und der Intelligenz der Beiträge begeistert, sodass ich seitdem nach und nach alle Artikel nachgelesen habe. Weiterhin schaue ich regelmäßig vorbei, auch gelange ich häufig über die Wochenzusammenfassungen auf andere sehr interessante Blogs. Viele deiner Ratschläge konnte ich auch in meine persönliche Finanzplanung einbringen und stelle immer wieder fest, dass ich selten so viel Wahres und Gewinnbringendes gelesen habe wie hier! Weiter so und ein großes DANKESCHÖN!!!! André [mastererni]


Lucius sagt am 30. Januar 2015

Auch von meiner Seite alles Gute zum Jubiläum. Seit rund einem Monat bin ich treuer Leser. Ihre qualitativ hochwertigen Artikel gepaart mit einer Prise Humor gefallen mir äußerst gut und machen dieses (oder heißt es diesen???) Blog zu meinen Favoriten im deutschsprachigen Raum.

Machen Sie weiter so!


Anton sagt am 31. Januar 2015

Ich bin erstaunt, dass es dich erst seit einem Jahr gibt! Gefühlsmässig lese ich dich schon ewig. Gefunden habe ich dich dank Google (wenn ich mich richtig erinnere). -- Happy Birthday to you ...

Was du sehr gut machst: Du schreibst witzig, kompetent, persönlich, packend, freundlich, abwechslungsreich ... Und zudem ist dein Blog sehr schön gestaltet. Und ich gestehe: dein Blog ist mein Lieblingsblog ...


Fabian Haendel sagt am 31. Januar 2015

Ich lese seit kurzem auch gerne Ihren Blog. Ihre Ansichten aus Ingenieurssicht sind oftmals pragmatisch und aus einem etwas anderen Blickwinkel. Der Sparpost (50 zu 10 % Sparquote) war sehr unterhaltsam und hat mich in meiner Sicht bestätigt. Den Post musste ich erstmal verlinken.

Motto: Benutzen statt besitzen!


Gerhard sagt am 31. Januar 2015

Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank der Quelle meiner Inspiration zur finanziellen Unabhängigkeit!

Gerade vor wenigen Tagen habe ich Ihren Beitrag zum "Klumpenrisiko" an meinen Sohn (25 Jahre, Student der Informatik) weitergeleitet und beim Adressaten ein "Aha-Erlebnis" ausgelöst. Er hat mir dann berichtet, dass er in einer langen Nacht -Sitzung gleich noch alle anderen Blogbeiträge verschlungen hätte!

Herzliche Grüße

Gerhard


Roland sagt am 31. Januar 2015

Glückwunsch und auf alle Fälle weiter so, die Anschaulichkeit und Verständlichkeit Deiner Artikel ist unnachahmlich! Ich lese regelmäßig und immer mehr. Grüße und Danke für deine Bereicherung.


Rico sagt am 31. Januar 2015

Ich gratuliere dir. Du hast in deinem Jahr verdammt viel erreicht. Die Kommentare zu deinen Beiträgen sprechen Bände. Bleib dran und bleib dir treu!

Auf dem Blog von Rico gibt es hierzu diesen Artikel: Erfolgreich Sparen und Vermögen bilden


Hermann sagt am 31. Januar 2015

Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!

...und natürlich DANKE für diesen Blog. Er sticht irgendwie aus anderen Finanz-Blogs heraus, finde ich. Hier kann man viel lernen, und nicht nur über Finanzen.

Ich werde auch weiterhin regelmäßig vorbeischauen!

Weiter so und viele Grüße!

Hermann


Frank sagt am 02. Februar 2015

Lieber Finanzwesir! Als bisher stiller Leser möchte ich mich ebenso für ihren tollen Blog bedanken. Ich lese ihn seit 4 Wochen, bin absolut begeistert.


Finanzwesir sagt am 02. Februar 2015

Hallo zusammen,
vielen Dank für die netten Kommentare und die Bestätigung auf dem richtigen Weg zu sein.

"Unterhaltsam", "nett zu lesen", "humorvoll", "witzig" sind die Adjektive, die ich lesen will. Das reiche ich jetzt in der Bekanntschaft rum. Das sagen manche: "So kann man das Thema Finanzen noch nicht angehen. Das ist unseriös!" Meine Antwort war immer: "Mit einer Prise Monthy Python geht alles besser. Lachen & Lernen ist das Motto."

@Gerhard: Glückspilz, Du kannst Deinen Sohn auf einen unabhängigen Dritten verweisen, meine Mädchen müssen sich das Gelaber vom Papa anhören... ;-)

Was die Rubrik "Das schreiben die anderen" angeht: Freut mich, das die so gut ankommt. Ich habe die Links eh im RSS-Feed, bzw. auf Twitter (diese Kombi ist so mein personalisiertes Finanz-dpa), da kann ich das Beste der Woche auch allen anderen zur Verfügung stellen. Ich finde den Linkgeiz der traditionellen Medien nur noch peinlich. Links bilden das Rückrat des Internets, warum dann den Lesern einen sachdienlichen Link verweigern?

Gruß
Finanzwesir


Benjamin sagt am 02. Februar 2015

Auch von mir ein großes Danke lieber Finanzwesir! Nebst Kommer und Graham DIE Quelle für gute Informationen.

Ich bin sicher, dass die Zahl der Leser auch weiterhin wachsen wird. Ist ja kein Wunder, Dein Schreibstil ist einfach einmalig! :-)

Ich werde weiterhin jeden Tag vorbei schauen, ob es einen neuen Artikel gibt.

Beste Grüße Benjamin


Uwe Pilz sagt am 05. Februar 2015

Ich bin durch Zufall auf diese Seiten gekommen. Sehr gut dargestellt, und letztlich die Art von Seriosität, die man von einem Finanzberater erwartet (aber nicht bekommt). Also erst einmal: Recht vielen Dank. Das meiste habe ich mir zwar selbst (auch Ingenieur) zusammengelesen. Die sinnvolle Alternative ETF war mir neu.

Ich bleibe dran und lese weiter mit.


Besucher aus Berlin sagt am 26. Mai 2015

Hab den Blog erst jetzt bei einer Netzrecherche zu fairr entdeckt und bin ziemlich angetan. Von der Herangehensweise und von der Schreibe. Definitiv kein Investment-Porno. Ich bleibe, per RSS. Danke.


Das Buch zum Blog: 440 Seiten voller Informationen. Jetzt im Handel erhältlich.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel