02. August 2021


Mein Studium bezahle ich mit Dividenden

"Make Aktien great again" - das ist das Motto von Lisa von Aktiengram.
Sie ist 29, liebt Emojis und hat mittlerweile so viele Aktien im Depot, dass sie mit den Dividenden ihr Fernstudium an der Wilhelm-Büchner-Hochschule finanziert.
Respekt!
Wir haben Lisa zu einer Homestory eingeladen und sie ausgefragt.

Kurze Vorstellung

  • Was machst Du beruflich?
  • Warum hast Du Aktiengram gestartet?
  • Warum hast Du überhaupt angefangen Dich für Geld zu interessieren? Wie waren die Anfänge? Was hat Dich motiviert?
  • Was waren die größten Fehler und Erfolge?
  • Warum machst Du ein berufsbegleitendes Studium?

Details zur Anlagestrategie

Der Finanzwesir natürlich skeptisch: "83 Aktien - muss das denn sein?"
Der Finanzrocker ganz in seinen Element: "Ich segmentiere meine Aktien nach Größe, Region und Sektor. Welche Kriterien nutzt Du zur Diversifikation?"
Der Finanzwesir: "Diversifikation - das habe ich delegiert. Das machen meine Fonds-Manager."
Daniel & Lisa: "Klappe!"

Unsere Themen

  • Wie sieht Deine persönliche Asset Allokation aus?
  • Warum investierst Du aktiv und nicht passiv?
  • Wie ist Dein Aktienportfolio aufgebaut?
  • 83 Aktien sind aktuell im Depot? Wie lange hat die Auswahl gedauert?
  • Warum spielen Dividenden für Dich eine wichtige Rolle?
  • Welche Tools nutzt Du für die Anlage?
  • Warum so viele Depots, wird das nicht unübersichtlich? (Spoiler: Lisa ist ein leidenschaftlicher Crash-Test-Dummy. Wenn einer ihrer Leser fragt: Wie läuft das bei Anbieter XYZ, dann meldet sie sich da an und testet.)

Lisas Ziele

Du wirst dieses Jahr 30. Bis zur Rente sind es noch ein paar Jahre:

  • Welche konkreten Ziele verfolgst Du mit Deiner Anlagestrategie: Finanzielle Freiheit, Rente mit Dividende oder etwas anderes?
  • Hast Du eine grobe Planung für die nächsten Jahrzehnte?
  • Welche Rolle soll künftig Aktiengram spielen?
  • Du bespielst ja mit Blog, Podcast und Instagram mehrere Kanäle. Was ist Dein wichtigster Kanal? Lässt sich das überhaupt so sagen?

Podcast anhören

Links zum Thema

Medienempfehlung von Lisa

Nur wer träumt ist frei* von E. W. Heine
Nur wer träumt ist frei


* Affiliate-Link, das Buch wird für Sie nicht teuerer, ich bekomme eine kleine Provision.

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Podcast, Finanzrocker, Finanzwesir



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Über den Sinn und Unsinn von Fonds-Ratings - Der Finanzwesir rockt, Folge 94
  2. Podcast: Riesterrente – Der Finanzwesir rockt, Folge 52
  3. Leserfragen, Ihr fragt, wir antworten - Der Finanzwesir rockt, Folge 87
  4. Podcast: Psychologische Fallstricke – Der Finanzwesir rockt, Folge 41

Kommentare

Holger sagt am 03. August 2021

Eine Anmerkung zur Youtube-Werbung. Wechselt doch zu Peertube 1 oder dTube 2.

*1 https://joinpeertube.org/de/

*2 https://about.d.tube/


Selbstanleger sagt am 02. August 2021

Wahrscheinlich verdient sie mehr mit ihrer Webseite & Blog. Ihr Depot ist nur so eine Art Diskussionsgrundlage.


Dummerchen sagt am 02. August 2021

Wie kann man mit monatlichen Bruttodividenden (vor Steuerabzug) in Höhe von EUR 16,00 bis EUR 400,00 ein Studium finanzieren? Ich vermute ihr Depot beträgt ungefähr TEUR 30,0.

Liebe Grüße
Dummerchen


Finanzwesir sagt am 03. August 2021

Hallo Holger,
danke für die beiden Tipps. Das schaue ich mir mal an.

@Dummerchen: Hallo, alles ok in Karlsruhe? Ich hoffe, es geht Dir soweit gut. Was darf man denn noch in Baden-Württemberg so coronamäßig? Hier in Hamburg ist immer noch alles sehr begrenzt.

@Selbstanleger: Ich frag' Lisa mal. Vielleicht ist sie ja bereit hier zu kommentieren.

Gruß
Finanzwesir


Finanzguerilla sagt am 05. August 2021

Hallo,

Da muss ich Lisa aber mal in Schutz nehmen. Die Höhe ihres Depots ist in erster Linie sekundär. Wer über finanzielle Freiheit schreibt und sich dafür begeistert, muss nicht unbedingt schon selbst finanziell frei sein. Andernfalls wären Journalisten wohl gottgleiche Experten in nahezu allen Lebensbereichen.

Es reicht auch, auf dem Weg dorthin zu sein, quasi als Prozessbeschreibung. Oder darf man nach dieser Logik auch keine Webseite mehr über den eigenhändigen Ausbau seines Campers betreiben? Immerhin hat man diesen ja auch noch nicht "beendet".

Dividenden von 16-400 Euro mit noch nicht mal 30 Jahren ist nicht schlecht! Manche arbeiten 30 Jahre und bekommen gerademal 900 Euro Rente raus. Wieder Andere gehen für 450 Euro kellnern, jobben etc. und tauschen direkt ihre Lebenszeit dagegen ein. Andere kaufen sich für 100-200 Euro im Monat Zigaretten/Coffee-to-go oder anderen Plunder.

Ihren Weg finde ich da smarter.

Wäre ihr Depot "nur" 30.000 Euro würde dies bei einem Investment in den simplen MSCI ACWI als Ausschütter (https://www.finanzguerilla.de/thesaurierenden-oder-ausschuettenden-etf-waehlen/) bedeuten:

Langfristige Gesamtrendite 6,5 % p.a. unterstellt:

  • Ca. 62,50 Euro Dividende pro Monat brutto (bei einer angenommenen Ausschüttungsrendite von 2,5 Prozent, also 750 Euro/12
  • knapp 100 Euro pro Monat Wertsteigerung (bei 4 % Kussteigerung) -- Gesamt: 1200 Euro. Dieser Anteil thesauriert und steigt mit den Jahren immer weiter.

Diese Zahlen hieße es dann konsequenterweise langfristig mit ihren 83 Aktien zu schlagen. Schafft sie das? Das ist die einzig relevante Frage.

Klar wird sie noch den einen oder anderen Euro mit ihrem Blog/Instagramm/Youtube verdienen. So what?

Lieber über solche Themen schreiben/reden und dabei vielleicht manche Frauen von einer selbst verschuldeten wirtschaftlichen Abhängigkeit bewahren, als das tausendste Gamer-, Kosmetik- oder Schaut-mich-mal-an-wie-toll-ich-bin-Video in den sozialen Medien zu veröffentlichen.

Dies zumindest meine Meinung. Wie seht ihr das?

Auf dem Blog von Finanzguerilla gibt es hierzu diesen Artikel: Reicht ein Welt-ETF zur Altersvorsorge?


Michael sagt am 16. August 2021

Hallo Holger, hiermit bedanke ich mich bei dir für die beiden Tipps. Mach weiter so, du hast hohe Klasse.


Das Finanzwesir-Seminar - für alle ETF-Selbstentscheider.

Die Seminarreihe: Passiv investieren mit ETFs. Werden Sie zum souveränen Selbstentscheider.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel