02. Mai 2022


Schwellenländer - mehr Risiko als Rendite? - El Dinero Folge 14

Russland raus aus allen Schwellenlandindizes. China bei 30 %, Taiwan bei 16 %. Ist der Schwellenlandindex nicht ein hoch volatiles und schlecht diversifiziertes Etwas? Braucht man den noch im Depot fragt uns Stefan in dieser Podcastfolge.
Wir sprechen über die folgenden Themen

Aufbau des Emerging-Markets-Index

  1. Welche Länder sind aktuell Schwellenländer? Da herrscht nämlich - abgesehen von Russland - ein ganz schönes Kommen und Gehen.
  2. Wann ist ein Land ein Schwellenland? Wer legt die Kriterien fest?
  3. Was sind die größten und wichtigsten Länder, Sektoren und Unternehmen?

Unterschiede bei MSCI und FTSE in der Zusammensetzung der EM-Indizes:

  • Unterschiedliche Einstufung von Südkorea und Polen (Gründe und Auswirkungen)
  • Weitere Unterschiede? (China-Aktien, Sonstiges)

Ausschluss von Russland aus den Indizes

  • Wie haben die ETF-Anbieter das umgesetzt?
  • Auswirkungen auf die EM-Indizes?
  • Aufstockung anderer Länderanteile?
  • Renditeverluste für Anleger?

Emerging Markets im Depot

Bisher galt: Der EM-ETF ist ein Baustein zur breiteren Diversifikation und damit zur "besseren" Investmentstrategie , das 70/30-Weltportfolio. In der aktuellen Situation stellt sich die Frage:Benötigen wir neben einem World-ETF wirklich einen EM-ETF?
Beziehungsweise: Stelle sich die Frage wirklich? Ist jetzt nicht einfach mal Mediendiät und "Ruhe im Karton" angesagt?

Chancen und Risiken eines Schwellenlandinvestments

  • Worin liegen sie?
  • Die "Schwarzen Schwäne": Neubewertung des EM-Investments durch Ukrainekrieg und Corona nötig?
  • Outperformance – Die Emerging Markets als Wachstumsmärkte: Haben die EM-ETFs wirklich jemals (langfristig) besser performt als World-/Industrieländer-ETFs?
  • "Hedging" durch Schwellenländer: Hatten Investments in EM-ETFs jemals irgendeinen Absicherungseffekt?

Globalisierungseffekte?

Machen heutzutage nicht sowieso

  1. die großen Unternehmen der Schwellenländer einen großen Teil ihrer Umsätze in den Industrieländern?
  2. viele Unternehmen der Industrieländer einen großen Teil ihrer Umsätze in den Emerging Markets (Stichwort: deutsche Automobilwirtschaft in China)?

Ist eine Geldanlage in Schwellenländer überhaupt ethisch vertretbar?

  • "Darf" man heutzutage noch in EM-ETF investieren?
  • Wieso heutzutage? War es jemals anders?
  • Alternativen zu EM-ETFs als "saubere Lösung"?
    • EM-ETF ex (Land XY)
    • aktiv gemanagte EM-Fonds?
    • Nur einzelne Länder anstatt des ganzen Fonds?
    • Einzelaktien?

Anleihen

ETFs auf Staats- oder Firmenanleihen aus Schwellenländern – Sinnvoll? Verrückt? Irrelevant?

Podcast anhören

Links zum Thema

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Podcast, Finanzrocker, Finanzwesir



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Podcast: Ethisch korrekt anlegen ‒ Der Finanzwesir rockt, Folge 23
  2. Versicherungen - Der Finanzwesir rockt, Folge 80?
  3. Podcast: Robo-Advisors – Der Finanzwesir rockt, Folge 46
  4. Vermögen absichern: Was hilft noch?

Kommentare

Das Finanzwesir-Seminar - für alle ETF-Selbstentscheider.

Die Seminarreihe: Passiv investieren mit ETFs. Werden Sie zum souveränen Selbstentscheider.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel