26. April 2023


Serie "Unkorreliertheit" Teil 2: Covered Calls

Das ist die zweite Folge unserer "Unkorreliert-Serie" und die erste, in der wir uns einer konkreten Assetklasse beschäftigen. Anton macht den Anfang mit "Covered Calls". Der Finanzwesir stellt die Fragen:

  1. Wie funktioniert ein Covered Call? Funktioniert das langfristig? Was ist die Idee dahinter? Geht man auf Dummenfang oder hat die Gegenpartei ein anderes Interesse, so dass sich das Ganze zur legendären Win-Win-Situation ergänzt?
  2. Worin besteht die Unkorreliertheit, wann liefern die Calls eine gute Rendite, bei welchen Börsenregimes tun sie sich schwer?
  3. Für wen sind diese Instrumente geeignet? Charakterlich, finanzielle Möglichkeiten, Lebenssituation (jung und lange Ansparrate oder kurz vor der Rente)?
  4. Was können wir realistischerweise von Covered Calls erwarten? Jede Anlageklasse hat ihre Grenzen. Nur wenn wir eine Anlageklasse innerhalb ihrer natürlichen Grenzen einsetzen, kann sie ihren Wert beweisen. Bestes Beispiel sind die ganzen Garantiefonds: Aktie ja, Schwankung nein. Aber eine geknebelte Aktie bringt keine Rendite. Die Rendite ist eine Risikoprämie, gerade weil Aktien volatil sind.
  5. Wie ist das Auszahlungs- / Total-Return-Profil?
  6. Anton stellt konkret den JEPI (J.P. Morgan Exchange-Traded Fund Trust - JPMorgan Equity Premium Income ETF) vor. Aus dem Factsheet:

"Der JPMorgan Equity Premium Income ETF zielt darauf ab, monatliche ausschüttungsfähige Erträge und ein Aktienmarktengagement mit geringerer Volatilität zu erzielen. Der ETF managt ein am S&P500 orientiertes Portfolio und schreibt darauf Index-Call-Optionen."

Aber wieso ETF? ETF bedeutet doch "breit diversifiziert" und "passiv". Nein, bedeutet es nicht. Ein ETF ist ein börsengehandelter Publikumsfonds. Mehr nicht. Ein ETF ist eine juristische Hülle. Was in dieser Hülle steckt und wie diese Inhalte gemanagt werden, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Wo kaufen? An welcher Börse können Sie mit Covered Calls handeln, beziehungsweise Produkte wie den JEPI kaufen, die Covered Calls einsetzen?

Covered Calls - für mehr Unkorreliertheit im Depot

Zurück zur Unkorreliert-Übersichtsseite

(awa)

Der Freitags-Newsletter

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Wollen Sie wisssen, wenn sich hier etwas tut (unter anderem neue Artikel, Veranstaltungen mit und von mir)? Wenn ja, dann melden Sie sich zum Freitags-Newsletter an.

Ja, ich bin dabei!

kurz & bündig, kostenlos, kein Spam, keine Weitergabe der E-Mail-Adresse, jederzeit kündbar, Datenschutz

Abgelegt unter Strategie, Geldanlage, Grundlagen, Rendite, Depot, Portfolio, Altersvorsorge, sparen



Das könnte Sie auch interessieren

  1. Die heilige Dreifaltigkeit des Investierens
  2. Die zwei einzigen Wege, reich zu werden
  3. Nachtrag zur Blogparade des Finanzrockers
  4. Taktisches Rebalancing nach Art des Hauses

Kommentare

Das Finanzwesir-Seminar - für alle ETF-Selbstentscheider.

Die Seminarreihe: Passiv investieren mit ETFs. Werden Sie zum souveränen Selbstentscheider.


Der Finanzwesir kommt zu Ihnen via Twitter, E-Mail oder als RSS-Feed: Artikel | Kommentare.
Auf Feedly folgen.


Autonome Zellen

Die Finanzwesir-Community: Regelmäßige Lesertreffen (30 Städte, 4 Länder)


Artikel durchsuchen


Neuste Kommentare

Lesenswert

Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen.

Meine Finanz-Bibliothek

Das liest der Finanzwesir

Die 5 wichtigsten Artikel

Alle Artikel